Schlichenmaier siegt erneut in Plattenhardt – zum zweiten Mal nach 2015 gewann Tim Schlichenmaier vom Lightweight-Testteam des RSC AUTO BROSCH Kempten das Rundstreckenrennen um den Heuer Cup in Filderstadt-Plattenhardt am 15.07.2018 über 40 Runden (80km). Als es nach Rennhälfte unwetterartig zu regnen begann sprang der 27-jährige frisch gebackene Maschinentechniker aus Weissach im Tal in eine 9-köpfige Spitzengruppe, riskierte in der Zielkurve alles und setze sich deutlich gegen Jonas Tenbruck (Team BELLE Stahlbau) und Thomas Lienert (team erdgas schwaben) durch.

Schmeiser schlägt die österreichische Zeitfahr-Elite – Tagesbestzeit fuhr Jonas Schmeiser vom RSC AUTO BROSCH Kempten bei den offenen Österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren am 15.07.2018 in Erpfendorf/Tirol. Auf der 20km langen und flachen Strecke setzte sich der 31-jährige Oberstaufener mit einem Stundenmittel von über 47 km/h in 25:12min und mit 8 Sekunden Vorsprung gegen Johannes Hirschbichler (Team Vorarlberg Santic) und  Lukas Stoiber (UNION Raiffeisen Radteam Tirol) durch und das, obwohl er aufgrund vorgezogenen Startzeiten nur 5 Minuten Vorbereitungszeit hatte.

Engelhardt Elfter bei der Europameisterschaft auf der Straße – am 15.07.18 wurden die Europameisterschaften der Rad-Junioren auf der Straße in Zlin/Tschechien, ausgetragen. Für das deutsche Nationalteam ging Felix Engelhardt vom RSC AUTO BROSCH Kempten, der für das Auswahl-Team Auto Eder Bayern startet, zusammen mit 167 anderen Teilnehmern an den Start, nur 53 sollten später das Rennen beenden. Den Rundkurs von 10,4km, mit jeweils 257 Höhenmetern galt es 11-Mal zu fahren.

Um 9:00 erfolgte der Startschuss, die Wettervorhersagen versprachen einen sommerlichen Tag. Gleich nach dem Start wartete eine 400m lange steile Kopfsteinpflasterpassage auf die Fahrer, gefolgt von einer 4km langen technischen Abfahrt. Der Belgier und Favorit auf den Sieg, Remco Evenpoel, attackierte und setzte sich mit einem weiteren Fahrer vom Feld ab. Engelhardt fühlte sich gut, und konnte wenig später mit einer größeren Gruppe in die Verfolgung gehen.

In der fünften Runde musste der 17-jährige Abiturient aus Senden-Aufheim allerdings reißen lassen und befand sich in einer der Verfolgergruppen. Als das Rennen in die letzte Runde ging, versuchte Engelhardt das Tempo hochzuhalten, um eventuell einige Kontrahenten abzuhängen. Im Schlusssprint verpasste der Team Auto Eder Bayern Fahrer knapp eine Top-Ten Platzierung und überquerte als Elfter die Ziellinie.

Wie erwartet siegte der Belgier Remco Evenpoel mit einem gewaltigen Vorsprung von 10 Minuten vor dem Schweizer Alexander Balmer und dem Spanier Carlos Rodriguez Cano.

 „Ich bin noch nie so ein gnadenloses Rennen gefahren. Der Kurs bot nahezu keine Möglichkeit zu regenerieren, da die Abfahrt volle Konzentration erforderte, und auch die Zielgerade voll im Gegenwind stand. Ich hatte mir vorgenommen in die Top 15 das Rennen zu beenden, und bin deshalb mit meinem Ergebnis durchaus zufrieden. Allerdings wäre natürlich ein Top 10 Platz noch schöner gewesen, dafür reichte es leider nicht, obwohl ich mich sehr gut fühlte. Weiter geht es für mich nächste Woche mit der Oberösterreich- Rundfahrt.“ so Engelhardt im Ziel.

Bayerischer Meistertitel für Sina van Thiel – neue Bayerische Meisterin im MTB-XCO der Klasse U17w ist Sina van Thiel vom MTB-Junior-Team des RSC AUTO BROSCH Kempten. Obwohl sie nach ihrem Schlüsselbeinbruch im Vorjahr keine guten Erinnerungen an die anspruchsvolle Strecke im Bikepark Samerberg mit langen und knackigen Rampen bergauf, sowie Drops, Tables, Rockgarden und ruppigen Wurzelpassagen mit kleinen Sprüngen bergab hatte, lies sich die 15-jährige Blaichacherin auch durch einen erneuten Sturz nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte sich bis auf Platz 1 vor. Ihre Schwester Seline (13) kam mit der Strecke weniger gut zurecht und belegte Rang 4 in der Klasse U15w.

Herrmann fährt in Nattheim auf Platz 2 – nur dem Deutschen Meister Markus Westhäuser (Bike-O-Rado Racing Team) geschlagen geben musste sich Roman Herrmann vom RC AUTO BROSCH Kempten beim 1. Härtsfeld Mountainbike Marathon am 14.07.18 in Nattheim/BW. Da er keine Betreuer zur Verfügung hatte, entschied sich der 37-jährige Mountainbiker aus Schwendi bei hochsommerlichen Temperaturen für die Mitteldistanz über 50km und 1.000hm. „Ich hatte keinen guten Tag und musste Westhäuser deshalb bereits nach 8 Kilometern ziehen lassen“ so Herrmann, der nach einer 42km langen Alleinfahrt als Zweiter von 94 Startern vor Paris Mistakidis (Persis Racing Team) im Ziel ankam „aber es war eine tolle Veranstaltung mit vielen Zuschauern“.

Warthmann Zweite bei der Salzkammergut Trophy – starke Leistung von Christiane Warthmann vom RSC AUTO BROSCH Kempten bei der Salzkammergut Trophy in Bad Goisern/Oberösterreich am 14.07.2018: Auf der E-Strecke über 53km und 1.543hm musste sich die 38-jährige Ravensburgerin nur Rebecca Robisch (Team WILIER/FORCE Germany) geschlagen geben und wurde in 2:58h Zweite der 111 Starterinnen.

Rapps fährt in Göllheim auf Platz 4 – als Duo starteten Dario Rapps und Tim Schlichenmaier vom Lightweight Testteam des RSC AUTO BROSCH Kempten am 14.07.2018 beim 28. Königskreuzrennen um den GP der Verbandsgemeinde Göllheim über 60 Runden (72km). Aufgrund ihrer zahlenmäßigen Unterlegenheit gegen die in Mannschaftstärke angetretenen lokalen Teams war klar, dass es die beiden sehr schwer haben würden. Gleichwohl sicherten sie sich die Superprämie und Rapps fuhr punktgleich mit dem Drittplatzierten auf Rang 4. Schlichenmaier wurde 8ter und belegte im anschließenden Ausscheidungsfahren knapp geschlagen Platz 2.

Bildnachweis:

sina-van-thiel-samerberg18-strecke-1600.jpg: Angela van Thiel; Felix_Engelhardt (1).jpg: Team Auto Eder Bayern (offizielles Presse-Foto); lienert-schlichenmaier-tenbruck-plattenhardt18-podium700.jpeg: Sophie Unding (v.l.n.r.: Thomas Lienert, Tim Schlichenmaier, Jonas Tenbruck); herrmann-westhaeuser-mistakidis-nattheim18-podium2261.jpg: Bernd Kirchenvater (v.l.n.r.: Roman Herrmann, Markus Westhäuser, Paris Mistakidis)