04.08.2018 – Der TSV Kottern gewinnt in der Bayernliga gegen FC Ismaning 2-1

Der TSV Kottern hat sein zweites Heimspiel in Folge gewonnen. Gegen den FC Ismaning kamen die Allgäuer zu einem glücklichen 2:1 (1:1) Sieg.
Bei extrem heißen Temperaturen legte der TSV Kottern los wie die Feuerwehr und ging in der ersten Minute durch einen Kopfball von Sezer Yazir mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war eine von Mathias Franke. In der Folge verpassten es die Hausherren nachzulegen. Dadurch verflachte die Begegnung zusehends. Auch die Trinkpause brachte zunächst keine Verbesserung ins Spiel. Ismaning kam zu mehr Spielanteilen, auch durch die hohe Fehlerquote der Kotterner, die trotz der Führung im Rücken keinen wirklichen Zugriff fanden. In der 34. Minute gute Chance für Kottern zu erhöhen, aber beim Pass von Danijel Gasic auf Yazir bekam ein Ismaninger den Fuß dazwischen. Kurz vor der Pause kam der Ex-Kotterner Robin Volland im Strafraum der Gastgeber zu Fall und Schiedsrichter Tobias Wittmann zeigte auf „den Punkt“. Bastian Fischer verwandelt sicher zum 1:1 Ausgleich  – verdient, da Ismaning einfach die aktivere Mannschaft war. Auch in der zweiten Hälfte waren es die Gäste, die mehr vom Spiel hatten, auch wenn auf beiden Seiten keine zwingenden Chancen zu sehen waren. Die zweite Trinkpause brachte etwas Frische in die Partie und so ist es Matthias Jocham der nach einem der wenigen Kotterner Angriffe in der zweiten Halbzeit nach einem Pass von Yazir zum 2:1 traf. Kurz vor dem Ende der Partie hatte der eingewechselte Umut Akan noch zwei Chancen, aber die erste landete beim Keeper und sein Tor zum 3:1 wurde wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt. Dann war Schluss und Kottern konnte sich über sehr glückliche drei Punkte freuen.

„Es ist traurig, dass wir wieder durch zwei gefühlte Eigentore das Spiel verloren haben. Wir hatten viel zu wenige Abschlüsse, für den Anteil an Ballbesitz, den wir hatten. Für das, was wir bisher investiert haben in den vergangenen Spielen, ist es schade, dass wir immer noch bei drei Punkten stehen. Aber Kottern ist letzte Saison ähnlich gestartet, wir müssen jetzt dann einfach den Hebel umlegen,“ so Rainer Elfingen vom FC Ismaning nach dem Spiel.

„Ein Kompliment an meine Mannschaft, dass wir trotz des schwachen Spiels heute gewonnen haben. Wir haben heute die Laufbereitschaft vermissen lassen, die uns schon ausgezeichnet hat. Bei eigenem Ballbesitz haben wir uns selbst geschadet, da der Ball nach zwei, drei Stationen wieder beim Gegner gelandet ist.  Aber heute dürfen wir über die drei Punkte – auch wenn sie glücklich waren – freuen,“ kommentierte Kotterns Trainer Esad Kahric die Partie.

Aufstellung des TSV Kottern: Heiland, Kaya, Hänsle, Jocham, Franke, Fichtl (78. Altmeier), Speiser (67. Akan), Gasic, Miller, Moll (55. Redle), Yazir

Aufstellung des FC Ismaning: Fritz, Siedlitzki, Siebald, Stijepic, Volland, Ighagbon (60. Hauk), Fischer, Vatany, Hofmann (38. Neuber), Killer (80. Tomasevic), Kubina

Tore: 1.0 Yazir (1.), 1:1 Fischer (45.), 2:1 Jocham (78.)

Gelbe Karten: Vatany (90.+) Foulspiel

Schiedsrichter: Tobias Wittmann (Wendelskirchen)

By |2018-08-05T18:24:28+02:00August 4th, 2018|Allgemein, App, Fußball, TSV Kottern|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]