15.08.2018 – Der TSV Kottern gewinnt gegen den TSV Rain/Lech mit 3-1

Der TSV Kottern surft weiter auf der Erfolgswelle: Im Spiel am Feiertag gegen den TSV Rain/Lech gewannen die Allgäuer mit 3:1 (1:0).

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Gleich in der zweiten Minute nutzen die Gastgeber einen Abwehrfehler der Gäste und Achim Speiser erzielte das 1:0. In der Folge bemühten sich die Gäste um den Ausgleich, aber Kottern stand in der Defensive sehr stabil, so dass es kein Durchkommen für die Rainer gab. Die Gäste erarbeiteten sich zwar einige Chancen, aber es blieb bei der Kotterner Führung. So ging ist in die Pause. Gleich nach dem Anpfiff hatte Michael Krabler den Ausgleich auf dem Fuß, aber der Schuss ging am Tor vorbei. Glück für die Gastgeber. Kottern hatte ebenfalls seine Chancen, aber Mirhan Kaya versprang der Ball nach einem Pass von Matthias Jocham und der Schuss von Speiser nach einem Angriff über links ging knapp am Tor vorbei. In der 79. Minute gelang Speiser nach schöner Vorarbeit vom eingewechselten Roland Fichtl das 2:0. Nur eine Minute später vertauschten beide die Rollen und Speiser bediente Fichtl, der das 3:0 erzielte (80.). In der 87. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer, als sie einen Fehler der Defensive nutzten, Torschütze zum 3:1 war David Bauer. Kurz vor Schluss hatte Kottern sogar noch die Chance für das 4:1, aber der Angriff über die rechte Seite durch Jörg Redle, der den Ball auf Barbera passte, blieb erfolglos, da Keeper Maschke den Schuss hielt. Dann war Schluss in der ABT Arena und Kottern einen Dreier reicher.

„Das Spiel lief genauso, wie ich meine Mannschaft im Vorfeld gewarnt hatte. Gleich zu Beginn der Fehler von uns, der sofort bestraft wird. Wir hatten etwas mehr Ballbesitz in der ersten Hälfte und hatten in der zweiten Hälfte gleich die Chance zum Ausgleich, die wir ungenutzt ließen. Dann zwei überragende Konter von unserem Gegner und so hat Kottern am Ende verdient gewonnen,“ so das Statement von Karl Schreitmüller, Trainer des TSV Rain/Lech.

„Wir hatten einen super Start durch Achim Speiser. Dass wir so tief stehen, hatten wir am Anfang nicht vor, aber Rain wollte den Ausgleich und wir haben reagiert. Wir haben in der ersten Halbzeit trotz der spielerischen Überlegenheit der Gäste keine Chance zugelassen und zu Beginn der zweiten Halbzeit das Glück, dass der Ausgleich nicht gefallen ist. Dann spielen wir die Konter blitzsauber zu Ende und machen noch zwei Tore,“ analysierte Co-Trainer Matthias Günes das Spiel seiner Kotterner Mannschaft im Anschluss.

Aufstellung des TSV Kottern: Heiland, Kaya, Hänsle (71. Feneberg/78. Redle), Jocham, Mihajlovic, Gasic, Barbera, Miller, Moll (57. Fichtl), Jelic, Speiser

Aufstellung des TSV Rain/Lech: Maschke, Schröder, Triebel, Cosic, Müller, Krabler, Rothgang, Götz, Kurtishaj, Knötzinger, Posselt

Tore: 1:0 Speiser (2.), 2:0 Speiser (79.)3:0 Fichtl (80.)3:1 Bauer (87.)

Gelbe Karten: Knötzinger (16.) Foulspiel, Cosic (53.) Unsportlichkeit, Kaya (70.) Foulspiel, Triebel (90.) Foulspiel

Schiedsrichter: Philipp Eckerlein

Zuschauer: 420

By |2018-08-16T08:24:58+00:00August 16th, 2018|Allgemein, App, Fußball, TSV Kottern|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]