Mayr dominiert in Rülzheim

Eine Woche nach seinem Sieg in Bellheim gewann Andreas Mayr vom Lightweight Testteam des RSC AUTO BROSCH Kempten auch den Großen Preis der ITK Engineering am 18.08.18 in Rülzheim/Pfalz, einem Abendkriterium über 55 Runden (60km). Mit am Start im 70 Mann starkem Fahrerfeld waren Mayrs Teamkollegen Tim Schlichenmaier und Steffen Greger. Letzterem brach kurz nach Beginn unglücklicherweise die Pedalplatte, so dass die RSCler nur noch zu zweit waren. Mayr machte das Beste aus der Situation und punkte in den ersten beiden von 11 Wertungen jeweils auf Platz 2. Nach der dritten Wertung attackierte Schlichenmaier, Robert Müller (Herrmann Radteam) konterte, Mayr ging mit und gewann Wertung Nummer 4 solo. Danach fand er sich mit Müller, und Leon Frosch (RC Herpersdorf) alleine an der Spitze, sicherte sich vier weitere Wertungen und siegte mit 45 Punkten vor Müller (29 Punkte) und Frosch (22 Punkte). Schlichenmaier kam auf Rang 9.

Am darauffolgenden Tag setzte sich Mayr beim Großer Preis der Brauerei Bellheimer zunächst in einem Einlagerennen am Nachmittag, einem im K-O.-System ausgefahrenen Parallelsprint über 200m, im Finale knapp gegen Joshua Asel (Team Erdinger Alkoholfrei) durch. Im Hauptrennen am Abend, einem Kriterium über 50 Runden (75km), hatte dann Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann) die schnelleren Beine und gewann vor Mayr und Tim Nuding (Team BELLE Stahlbau). Steffen Gregers Pedalplatte hielt diesmal und er belegte nach einer zwischenzeitlichen Solofahrt mit einem Wertungssieg Rang 8.

Rieger mit Klassensieg am Arlberg

Top-Leistung von Patrick Rieger vom RSC AUTO BROSCH Kempten beim Arlberger Bike Marathon am 18.08.18 über 35km und 1.322hm in St. Anton/Tirol. Als Gesamt-5ter der 147 Starter gewann der 23-jährige Marktoberdorfer die Klasse C der Herren. Florian Hößle (32) aus Immenstadt belegte Gesamt-Rang 20 und Platz 9 der Klasse Herren-D.

Bildnachweis:

mueller-mayr-frosch-ruelzheim18-podium700.jpeg: Laura Mayr (v.l.n.r.: Robert Müller, Andreas Mayr, Leon Frosch)

patrick-rieger-2018-1200×1757.jpg: Thomas Jauernik