25.08.2018 Die Allgäu Comets Ladies verlieren 0:56 in Stuttgart

Die Ladies der Allgäu Comets haben im Viertelfinale der zweiten Damen Bundesliga mit 0-56 in Stuttgart das Nachsehen gehabt.

Die nur mit einem Rumpfkader von 16 Spielerinnen angetretenen Allgäuerinnen konnten gegen die „Sisters“, die mit insgesamt 30 Spielerinnen wesentlich variabler und kräfteschonender auftreten konnten nichts ausrichten. Viele Ausfälle und auch Urlaube hatten den Kader von Headcoach Gerd Niederhofer auf die Mindestanzahl schrumpfen lassen, eine Spielabsage kam aber für die Kemptener Damen nie in Frage.

Die Ladies liesen sich ihre Situation aber nicht anmerken und hielten bis zur letzten Sekunden dagegen. Fast wäre ihnen dann auch noch ein Touchdown gelungen, die gute Feldposition mussten sie aber leider durch ein Foul hergeben.

Headcoach Gerd Niederhofen konstatierte dann auch nach dem Spiel, dass die Damen aus der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt quantitativ wie auch qualitativ ein gutes Erstliganiveau haben.

Die Ladies hatten sich diese „Zugabe“ verdient, konnte man doch vor Saisonbeginn nicht davon ausgehen die Endrunde zu erreichen. Dementsprechend hielt sich die Enttäuschung auch in Grenzen und das Team nahm vor allem den positiven Effekt des Lernens in einem solchen Spiel mit aus Stuttgart.

Nun steht erst einmal eine Pause an bevor Headcoach Gerd Niederhofer und seine Coaching-Crew die Damen im Herbst dann wieder ins Hallentraining bitten werden, um die konditionellen Grundlagen für die kommende Saison zu schaffen. Neue Spielerinnen können dann auch integriert werden, das wird auch einer der Schwerpunkte im Herbst und im Winter werden um nächstes Jahr die Kadertiefe spürbar zu verbessern.

 (pic by Paolo Acquadro)

By |2018-08-27T07:56:36+00:00August 25th, 2018|Allgemein, American Football, App|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]