Zum Abschluss ihres dreitägigen Trainingslagers bezwangen die Frauen der Memminger Indians am Sontag Nachmittag die Eagles aus Salzburg mit 3:0 (1:0/0:0/2:0).

Die Strapazen des Trainingslagers hatten auch im Lager der Indians Spuren hinterlassen, so dass Trainer Werner Tenschert „nur“ 17 Feldspielerinnen sowie zwei Torhüterinnen zur Verfügung standen. Deutlich dünner besetzt allerdings die Salzburger Frauen, die mit genau zwei Blöcken an den Memminger Hühnerberg gereist waren.

Von der ersten Minute an übernahmen die Gastgeber das Kommando und Salzburg kam nur selten zu Gegenangriffen. Trotz der Dominanz mussten die Fans bis zur 17. Spielminute auf den Führungstreffer der Allgäuerinnen warten. Es war ein Zusammenspiel der beiden Neuzugänge Luisa Bottner und Katharina Jobst-Smith, den Letztere mit ihrem ersten Treffer für die Indians zum 1:0 verwandelte. Auch im Mittelabschnitt änderte sich wenig, die Maustädterinnen erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, scheiterten aber ein ums andere Mal an der besten Gästespielerin, Torfrau Allison Carter. Kurz vor dem zweiten Seitenwechsel hatten die Indians dann Glück, als der Pfosten bei einem Gegenangriff den Ausgleich verhinderte.

Mit zwei Toren binnen 13 Sekunden gleich zu Beginn des letzten Drittels stellten dann Taylor Day und Marie Delarbre endgültig die Zeichen auf Sieg. Bei diesem verdienten 3:0 Erfolg und den ersten drei Punkten im EWHL Supercup bleib es letztendlich auch. 

 Indians Coach fand lobende Worte für sein Team: „Es war durchaus bemerkenswert, wie sich die Mannschaft nach drei intensiven Trainingstagen heute präsentiert hat. Der Sieg geht absolut in Ordnung“

Bereits am Dienstagabend um 20 Uhr steht der nächste Einsatz im EWHL Supercup an, wenn Aisulu Almaty zum Gastspiel an den Memminger Hühnerberg kommt. Die letzten beiden Begegnungen gegen das Team aus Kasachstan gewannen die Indians jeweils recht knapp mit 1:0. Verzichten müssen die Allgäuerinnen aus familiären Gründen auf Ihren Trainer Werner Tenschert. Er wird von Jan Benda und Waldemar Dietrich an der Bande vertreten.

09.09.2018 / 14:30 ECDC Memmingen Indians – DEC Salzburg Eagles 3:0 (1:0/0:0/2:0)

 Zuschauer: 78

 Tore: 1:0 (16:05) Katharina Jobst-Smith (Luisa Bottner); 2:0 (40:54) Taylor Day; 3:0 (41:07) Marie Delarbre (Taylor Day)

 Strafen: Memmingen 6 Min – Salzburg 8 Min

Es spielten:  Saskia Serbert (29:57), Emma Schweiger (30:03)/ Carina Strobel, Anna-Lena Niewollik, Daria Gleissner, Mandy Dibowski, Lena Kartheininger, Tiana Rehder / Katharina Ott, Nicola Eisenschmid, Marina Swikull, Antje Sabautzki, Sonja Weidenfelder, Taylor Day, Marie Delarbre, Julia Seitz,  Antonia Jekel, Luisa Bottner

Fotocredentials: Alwin Zwibel