14.09.2018 der FC Memmingen holt 1:1 bei Wacker Burghausen

(vielen Dank an an www.lokale-mm.de für den Bericht)

Punkt sichert Verbleib in der Regionalliga-Spitzengruppe

Einen Zähler hat sich der FC Memmingen mit dem 1:1 (1:1) im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Wacker Burghausen geschnappt. Jannik Rochelt traf per Elfmeter zum 1:1 und beendete damit die vier Jahre dauernde Tor- und Punktelosigkeit des FCM in Burghausen, der seinen Platz in der Regionalliga-Spitzengruppe untermauert.

Die Zuschauer sehen von Beginn an eine attraktive Partie. Beide Teams haben Möglichkeiten, den ersten Treffer setzen die Gastgeber: Zunächst wehrt FCM-Torhüter Martin Gruber glänzend gegen Lukas Aigner. Der bekommt den Ball zurück und legt dem heranstürmenden Julien Richter auf, den den Ball zum 1:0 einnetzt (21.). Der FCM aber kaum geschockt und mit der passenden Antwort in der 29. Minute. Ein Foulspiel an Dennis Hoffmann direkt an der Strafraumgrenze ahndet Schiri Ehrnsperger zuerst mit Freistoß, ehe er nach Rücksprache mit seinem Assistenten doch auf Elfmeter für den FCM entschied Jannik Rochelt schnappt sich den Ball, bleibt cool und gleicht per Elfmeter zum 1:1 (29.) aus. Auch für Rochelt ist es Saisontreffer Nummer vier. Und: Es ist der erste Memminger Treffer in der Wacker-Arena in vier gemeinsamen Regionalliga-Jahren.

„Burghausen ist richtig gut, aber wir halten ordentlich dagegen“, lautet das Halbzeit-Fazit des sportlichen Leiters des FCM Bernd Kunze.

Nach dem Wechsel verliert die Partie etwas an Fahrt, auch die Tormöglicheiten blieben Mangelware. Weil auch die letzte gute Chance der Gastgeber durch Manuel Omelanowsky kurz vor Ende nichts einbrachte, entführte der FCM nicht unverdient einen Zähler aus Oberbayern.

By |2018-09-15T09:16:52+00:00September 15th, 2018|Allgemein, App, FC Memmingen, Fußball|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]