22.09.2018 die Comets verlieren 19-51 bei den Dresdner Monarchs

Für die Comets ist die seit drei Jahren beste GFL-Saison der Allgäuer mit dem Ausscheiden im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft am Samstag nach dem 19-51 bei den Dresden Monarchs beendet. Das Ergebnis täuscht etwas über die Möglichkeiten der Allgäuer hinweg, vor allem in der ersten Halbzeit war es ein offeneres Spiel als das Ergebnis vermuten lässt.

Das GFL-Team der Allgäu Comets geht nun in die Off-Season, manch junger Spieler wird allerdings noch in der zweiten Mannschaft weitere Spielpraxis sammeln. Sicherlich werden die Allgäuer im kommenden Jahr damit auch dank der konsequenten Jugendarbeit der vergangenen Jahre auf gut ausgebildete Nachwuchsspieler setzen können.

Abschließend können die Comets aber stolz auf die gezeigte Leistung in dieser Saison sein. Trotz den Umständen mit dem Trainerwechsel und der noch andauernden, sich jetzt aber auf der Zielgeraden befindlichen Sanierung des Vereins. Trotz dem dadurch auch eingeschränktem Budget hat man sich wieder als bester Bayerischer Verein etabliert. Platz drei in der Liga ist ebenfalls eine Verbesserung um zwei Ränge zum Vorjahr. Die Chemie im Team stimmt, was man auch daran gesehen hat, dass es sich zum Beispiel Niall Padden trotz der vor Wochen erlittenen schweren Verletzung nicht nehmen ließ zu spielen und das auch Francis Bah nach dem Trainerwechsel sofort bereit war zu helfen und seitdem an der Sideline steht. Dies alles sind deutliche Fakten, auf die man aufbauen kann und auch wird. (pics by Paolo Acquadro)

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets http://www.allgaeu-comets.de

By |2018-09-25T23:07:59+00:00September 23rd, 2018|Allgemein, American Football, App|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]