30.09.2018 Indians Frauen auch beim Rückspiel in Ingolstadt erfolgreich

Einen Tag nach dem 3:0 Heimsieg über die Ingolstädter Panther gewannen die Indians auch das Rückspiel in der Ingolstädter Saturn Arena mit 4:1. Mit sechs Punkten aus den beiden ersten Spielen liegen die Memmingerinnen gemeinsam mit Mannheim und Berlin an der Tabellenspitze der Frauen-Bundesliga.

Im Gegensatz zum Vortag taten sich die Memmingerinnen diesmal leichter, zu Toren zu kommen. Bereits nach neun Minuten musste Ingolstadts Torfrau Lisa Geml zum ersten Mal hinter sich greifen nachdem Taylor Day sie mit einem Schuss zwischen die Schoner überrascht hatte. Die Überlegenheit setzte sich auch im Mitteldrittel fort, und Marie Delarbre erhöhte mit einem Doppelpack (25. / 31. Min.) für die Allgäuerinnen auf 3:0. Der Anschlusstreffer der Schanzerinnen in der 57. Minute  kam dann zu spät, um die Indians nochmals in Schwierigkeiten zu bringen. Genau 100 Sekunden vor der Schlusssirene überraschte Tiana Rehder dann die Torhüterin der Gastgeber mit einem Befreiungsschuss aus dem eigenen Drittel und erzielte so den 4:1 Schlusstand.

Weiter geht es für die Indians am 13. und 14.  Oktober mit zwei Gastspielen bei den Eisbären Juniors Berlin.

30.09.2019 / 15:15 ERC Ingolstadt – ECDC Memmingen Indians 1:4 (0:1/0:2/1:1)

Zuschauer: 73 Tore: 0:1 (08:45) Taylor Day (Marie Delarbre); 0:2 (24:02) Marie Delarbre (Sonja Weidenfelder, Carina Strobel) [PP+1]; 0:3 (30:19) Marie Delarbre (Taylor Day); 1:3 (56:40) Emma Terres (Kierstin Falck); 1:4 (58:20) Tiana Rehder (Mandy Dibowski, Antje Sabautzki)

By |2018-10-13T20:39:36+00:00September 30th, 2018|App, Eishockey Frauen|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]