14.10.2018 – Glücklicheres Ende für die Fußballer des TSV Kottern

Der TSV Kottern hat es am vergangenen Samstag spannend gemacht und gewann seine Begegnung gegen den TSV Schwabmünchen mit 3:2 (1:0).

Der TSV Kottern erwischte den besseren Start und ging nach einem Freistoß von Sezer Yazir durch Marco Miller in  der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste ließen sich davon nicht beirren und versuchten, den Ausgleich zu erzielen. In der 17. Minute, ging der Distanzschuss allerdings am Kotterner Tor vorbei. Auch die Hausherren hatten einige Chancen, zu erhöhen, aber Roland Speiser war in der  24. Minute zu überrascht, dass der Abpraller des Gästekeepers vor seinen Füßen landete und so ging der Schuss über das Tor (24.) und der Schuss von Roland Fichtl traf „nur“ auf Metall (34.). Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit, gelang es der Kotterner Defensive nicht, den Ball aus dem 16er zu bekommen, so dass einige Schwabmünchner Tobias Heiland testen konnten. Doch der Keeper wehrte alle Schüsse ab und es ging mit 1:0 in die Pause.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte erhöhte Roland Fichtl mit seinem platzierten Schuss auf 2:0. Doch die mangelnde Chancenauswertung der Gastgeber rächte sich in der 2. Halbzeit. In der 53. Minute gelang den Gastgebern, die nicht aufsteckten und weiter Druck machten durch Thomas Rudolph der Anschlusstreffer zum 2:1 und nur fünf Minuten später glich Maik Uhde zum verdienten 2:2 aus (58.). Nun stand das Spiel auf Messers Schneide, beide Mannschaften bemühten sich um den entscheidenden Treffer und zunächst sah es so aus, dass Schwabmünchen es sein würde. Doch in der 72. Minute, nach einer Ecke von Mathias Franke, erzielte Marco Miller sein zweites Tor der Partie und den 3:2 Siegtreffer.

„Nach den zwei Niederlagen freue ich mich riesig über die drei Punkte heute. Wir haben jetzt 30 Punkte und das hätte uns vor der Saison nicht zugetraut. Wir hätten mit ein, zwei Tore Unterschied in die Halbzeit gehen müssen. In Halbzeit zwei hatten wir unsere Probleme, haben den Anschlusstreffer und den Ausgleich bekommen. Nach einer Standardsituation gelang uns das 3:2, wir haben noch einmal neue Kraft bekommen und  am Ende verdient gewonnen,“ kommentierte sein Gegenüber, Kotterns Coach Esad Kahric die Partie.

By |2018-10-16T15:08:19+02:00Oktober 16th, 2018|Allgemein, App, Fußball, TSV Kottern|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]