Shorttrack – durchwachsene Ergebnisse bei Alta Valtellina Trophy

Die Oberstdorfer Shorttracker Luca Löffler und Robin Tenzer haben vom 19. bis 21. Oktober an der Alta Valtellina Trophy im italienischen Bormio teilgenommen und mussten sich in den Einzelrennen der starken internationalen Konkurrenz geschlagen geben.
Im Team verpasste die Deutsche Nationalmannschaft mit Rang vier nur knapp das Podest.

Mit einem 15. Gesamtrang lieferte Löffler ein solides Einzelergebnis und stellte mit Platz elf über 500 Meter seine Sprintstärke unter Beweis. Der Perspektivkaderathlet ist in dieser Saison das erste Mal bei den Senioren dabei und wurde hinter Rostocker Adrian Lüdtke (6. Gesamtrang) zweitbester Deutscher.

A-Junior Robin Tenzer schloss die Alta Valtellina Trophy mit einem enttäuschenden 30. Gesamtrang ab. Platz 23 über 1500 Meter bildeten für den 17-Jährigen das beste Ergebnis des Wochenendes.

Die Deutsche Nationalmannschaft bestehend aus Luca Löffler, Adrian Lüdtke, Ivan Radevic und Robin Tenzer, verpasste im Finale über 5000 Meter nur knapp das Podest. Mit einer Zeit von 7:01.641 reihten sie sich hinter Italien 1 und 2 sowie der Niederlande auf Platz drei, ein.

Vom 26. bis 28. Oktober findet der erste Starclass-Wettkampf der Saison in Dresden statt, bei dem alle Athleten versuchen werden ihren Heimvorteil zu nutzen.

Luca Löffler:
„Der Wettkampf war sehr gut. Die Gesamtwertung ist für dieses Jahr nicht wirklich von Bedeutung, da ich das erste Jahr im Seniorenbereich starte und mich erstmal zurecht finden muss.
Robin und ich hatten noch die Ehre in der deutschen Herrenstaffel zu laufen, mit der wir durch einen Sturz leider von Platz 2 auf 4 gefallen sind.“

By |2018-10-22T17:25:46+00:00Oktober 22nd, 2018|Allgemein, App|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]