(von Stefan Baumgartl, FC Kempten)

Trotz einer guten Leistung musste sich der FC Kempten dem Tabellenführer TSV Landsberg mit 2:0 (1:0) geschlagen geben. Als Wuttge im Strafraum umgerissen wurde, blieb der Elfmeterpfiff zur Verärgerung der Hausherren aus. Und beinahe im Gegenzug erzielte Manuel Detmar mit dem Pausenpfiff das 1:0 für die Gäste. Auch im zweiten Durchgang hielt der FCK gegen die individuelle Klasse der Gäste gut dagegen und ließ kaum Chancen zu.  FCK-Schlussmann Sebastian Eberle verhinderte gegen TSV-Spielertrainer Muriz Salemovic nach 84 Minuten einen weiteren Treffer. Dieser fiel dann in der 88. Minute als Andreas Fülla aus der Drehung mit dem 2:0 die Entscheidung herbeiführte.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com