Sonthofen wollte nach dem überzeugenden Sieg gegen die Höchstadt Alligators nachlegen. Der Start sollte aber denkbar ungünstig beginnen. Bereits nach 125 Sekunden lag die Mannschaft von Martin Sekera 0:2 hinten.  Doch die Bulls drehten die Partie noch bis zur Mitte des ersten Drittels. Allen voran Fabian Voit. Mit einem Doppelschlag in der 7. und 10. Spielminute, brachte er die Bulls zurück in Spiel. Im ersten Powerplay des Spiels dann sogar die Führung. Einmal mehr war es Lukas Slavetinsky, der den ERC jubeln lies und auf 3:2 stellte.

Lest mehr zum Spiel und über den ERC Sonthofen auf www.erc-sonthofen.de