Mit Kampf und Wille zum Sieg

Es war das von Trainer Elmar Romanesen prophezeite, unangenehme Derby am vergangenen Samstag in Memmingen. Hier erkämpfte sich die SG Kempten-Kottern ein 33:31-Auswärtssieg.

Der fehlende Spielrhythmus nach der fünfwöchigen Winterpause, gepaart mit einigen personellen Problemen und dem strikten Haftmittelverbot in Memmingen, gipfelte in eine hart umkämpfte Partie die lange Zeit auf Messers Schneide stand. Formal gaben die Illerstädter als haushoher Favorit ihre Visitenkarte in der Sporthalle der Maustädter ab. So präsentierten sich die Mannen um Kapitän Timm Schwegler allerdings bis zur vierzigsten Minute nicht……

alle weiteren Informationen zum Spiel und über den Verein findet Ihr auf der Webpage der SG Kempten-Kottern