Die Spitzenteams des TV Kaufbeuren sind mit unterschiedlichem Erfolg in die Rückrunde gestartet. Während die Herren I und Jungen I ungeschlagen blieben, verloren die Damen I zweimal klar.

Für die Damen I hat die Rückrunde in der Bezirksoberliga begonnen wie die Vorrunde geendet hat. Gegen den SV Tannheim und die SVG Baisweil-Lauchdorf setzte es zwei weitere Niederlagen. Beide Partien endeten mit 2:8. Vera Uwira bestritt gegen Tannheim ihr 250. Punktspiel für die erste Damenmannschaft. In den beiden Begegnungen gelang es nur Stephanie Thormann Einzel zu gewinnen. Sie schaffte drei Siege, zudem holte sie mit Ursula Fischer einen Doppelerfolg in Baisweil. Zu den Niederlagen gab es eine weitere Hiobsbotschaft. Manuela Grund fällt verletzungsbedingt mehrere Wochen aus. Somit sind die Chancen auf den Klassenerhalt weiterhin gesunken.

Ebenfalls zwei Punktspiele bestritten die Herren I in der Bezirksklasse A. Gegen den TV Waal V und den TSV Pfronten II gelangen wichtige Siege. So konnte man sich vom Tabellenende deutlich distanzieren und steht mittlerweile auf Rang sechs. Den Gästen aus Waal gestattete beim 8:0 nicht einmal einen Ehrenpunkt. Auch in Pronten hatte das Team keine großen Probleme und siegte locker mit 8:2. Auch im Pokalwettbewerb waren die Herren I erfolgreich. Im Viertelfinale setzte man sich mit 4:2 beim SV Oberostendorf durch. Somit wurde die Qualifikation für das Final Four-Turnier geschafft.

Die Jungen I sind in der Rückrunde in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost Frühjahr eingeteilt. Im ersten Spiel setzte man sich mit 8:3 beim TTF Günztal durch. Matein Weber gewann wieder einmal alle drei Einzel. Für die weiteren Siege sorgten Kai Müller/Leon Hacklinger im Doppel, sowie Kai Müller, Dennis Tkacev 2 und Leon Hacklinger im Einzel.

Mehr Infos zu den Spielen des TV Kaufbeuren unter www.tischtennis-kaufbeuren.de