09.02.2019 Shorttrack – Neue Bestzeiten für Löffler und Tenzer

Shorttrack. Die Oberstdorfer Shorttracker Luca Löffler und Robin Tenzer haben am vergangenen Wochenende ihr Weltcupdebüt in Dresden gefeiert. Beide Athleten stellten neue persönliche Bestzeiten auf und präsentierten sich souverän vor den zahlreichen Zuschauern in der EnergieVerbund Arena.

Luca Löffler schloss die 500 Meter auf Rang 41 ab und wurde 48. über 1000 Meter, während er über beide Distanzen eine neue persönliche Bestzeit lief. Im Team erreichte er, gemeinsam mit Adrian Lüdtke, Tobias Pietsch und Robin Tenzer, den vierten Rang im Viertelfinale.

Robin Tenzer beendete den 500-Meter-Lauf auf Rang 54 und wurde 52. über 1000 Meter, wo er mit 1:27,2 min außerdem eine neue Bestzeit aufstellte.
„Die 1000 Meter waren nicht schlecht, mit meiner 500-Meter-Leistung bin ich aber nicht zufrieden. Ich bin zwar gestartet, konnte die 4,5 Runden aber irgendwie nicht gut hinbringen“, erklärte der 18-Jährige im Anschluss.
Zudem verdrehte sich Tenzer beim Warmup am letzten Tag den Knöchel und zog sich eine schmerzhafte Bänderzerrung zu.
Dennoch nimmt er viel Positives aus seinem ersten Weltcup mit:
„Die erwartete Nervosität war da, aber ich war fokussiert genug, um es auszublenden. Es war ein sau geiles Gefühl zu wissen, dass ich gerade im Weltcup laufe und auch einige Leute zuschauen!“

Während sein Temkollege Luca Löffler am kommenden Wochenende im italienischen Turin bereits den nächsten Weltcupstart im Blick hat, wird Tenzer sich, ebenfalls in Italien, im Rahmen der 6. Starclass in Bergamo mit der internationalen Konkurrenz messen.

Bild (c) Leon Kaufmann-Ludwig; Robin Tenzer und Luca Löffler

Alle Informationen zur Shorttrack-Abteilung des EC Oberstdorf erhalten Sie unter www.ec-oberstdorf.de.

By |2019-02-11T17:03:13+02:00Februar 11th, 2019|Allgemein, App|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]