Einen weiteren Sieg im Kampf um die Meisterschaft fuhren die Illerstädter am vergangenen Sonnabend beim Allgäuer Kontrahenten TSV Sonthofen ein. In einer torreichen Partie behielt die Spielgemeinschaft mit 38:30 die Oberhand.

Konzentriert starteten die Schützlinge von Trainer Elmar Romanesen in die Partie. Aus einer einmal mehr gut massierten Abwehr heraus, zwangen die Illerstädter dem Turn- und Sportverein ihr Tempospiel auf. Während sich die Heimmannschaft die Tore hart erarbeiten musste, sorgten die Spielgemeinschaft mit viel Tempo für einfache Tore. Dennoch dauerte es bis zur 20. Minute in Spielhälfte eins, ehe die Rot-Blauen sich einen komfortablen Vorsprung erarbeiten konnte. Ursächlich für den „Spätzünder“ ist die mangelnde Chancenverwertung gewesen, die einen früheren Vorentscheid verhinderte. Mit der Halbzeitführung von 15:21 verabschiedete sich die SG in die Halbzeitpause, die Trainer Romanesen zur Mahnung nutzte. Im zweiten Spielabschnitt galt es die Konzentration weiterhin aufrecht zu erhalten, um eine unnötige Spannung im Derby im Keim zu ersticken. Das beherzigten seine Schützlinge auch. Der Spielstand pendelte sich auf einen 7-8 Tore Vorsprung ein, ehe in der 49. Spielminute Timm Schwegler für die erstmalige 10-Tore-Führung sorge. Die restlichen Spielminuten plätscherten anschließend vor sich hin, da die Vorentscheidung im Allgäuer Derby längst gefallen war. Romanesen nutzte den Spielstand um seinen kompletten Kader ausreichend Spielzeit zu gewähren. Gerade die junge Garde dankte es ihm mit einigen sehenswert herausgespielten Toren. Sonderlob verdienten sich abermals die beiden Führungsspieler Timm Schwegler und Romario Fiala, die einmal mehr die Mannschaft souverän zum Sieg führte.

alle weiteren Informationen zum Spiel und über den Verein findet Ihr auf der Webpage der SG Kempten-Kottern