Tore: 1: 0 Dressel (30.); 2:0 Köppel (59.); 3:0 Böhnlein (63.); 4:0 Metzger (87.)

Das Bayernligaspiel zwischen dem TSV 1860 München II und dem TSV Kottern am gestrigen Sonntag endete 4:0 (1:0).
Nach einer halben Stunde, nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Gastgeber, gingen sie durch Dennis Dressel in Führung, 1:0 (30.). Kottern gelang es in der Folge nicht, dem druckvollen Spiel der Junglöwen etwas wirkungsvolles entgegenzusetzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte einähnliches Bild: Der TSV 1860 München II machte – unterstützt von einigen Spielern der 1. Mannschaft – das Spiel. Kottern bemühte sich und kam zu einem Distanzschuss durch Matthias Jocham, aber der Schuss war nicht „scharf“ genug. In der Folge waren die Hausherren wieder am Drücker und nach einer vergebenen Chance, bei der kein Spieler das leere Kotterner Tor traf, erhöhte Christian Klöppel auf 2:0 (59.). Nur drei Minuten später die Vorentscheidung, als Kristian Böhnlein nach einem schönen Angriff den von der Kotterner Torauslinie zurück gelegten Pass zum 3:0 verwandelte (63.). Von Kottern war nicht mehr viel zu sehen, der Tabellenvierte reagierte nur noch und die „60er“ nahmen etwas Tempo aus dem Spiel. Trotzdem gelang ihnen durch Marco Metzger der 4:0 Endstand (87.)
„Klarer deutlicher Sieg heute für 1860 II,“ so das erste Statement von Kotterns Trainer Esad Kahric. „Der Gegner hatte heute eine sehr gute Qualität in der Mannschaft. Wir hätten in Führung gehen können in der ersten Hälfte, haben das nicht geschafft und haben schon fast naiv unsere Gegentore kassiert. Wir haben in der einen oder anderen Situation schlecht ausgesehen. Sie hatten heute auch den Vorteil durch Spieler der I. Mannschaft unterstützt worden zu sein. Das soll keine Ausrede sein, aber der Gegner hatte heute einfach eine sehr gute Qualität auf dem Platz.“

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter TSV Kottern