Das war schon vom Allerfeinsten, was der 1.FC Sonthofen bei der Zweitbundesliga-Reserve des SSV Jahn Regensburg ablieferte. Das einzige was es beim 0:0 zu monieren gab, waren die vielen guten Torchancen, welche die Bakircioglu-Truppe liegen ließ. Der FCS-Coach sagte: „Heute hätten wir den Sieg mehr als verdient gehabt“. Es sei richtig stark gewesen, wie sein Team gegen Ball und Gegner gearbeitet habe.

Sonthofen verkaufte sich in der tempogeladenen Partie teuer. Die technisch versierten Hausherren hatten in der ersten Halbzeit zwar mehr Spielanteile, mussten aber vor den schnellen Kontern der Gäste stets auf der Hut sein. Beide Abwehrreihen ließen zunächst aber kaum etwas anbrennen. So dauerte es bis zur 15. Minute ehe Regensburgs Özlokman zum ersten Torabschluss kam. Der Ball ging jedoch am langen Pfosten vorbei. Der FCS spielte gut, störte früh und brachte die Jahn-Elf immer wieder in Schwierigkeiten. Gregor Mürkl und Manuel Möß zögerten allerdings zu lange, sodass die Chancen verpufften. Auch Jannik Keller verpasste eine gute Flanke von Andreas Hindelang nur knapp.

Die erste Möglichkeit nach der Pause erspielten sich die Gäste. Hindelang konnte diese aber nicht nutzen. In der 57. Minute hatte Hindelang die bis dahin beste Gelegenheit, doch seine Direktannahme strich über den Querbalken. Auch der eingewechselte Kevin Haug brachte die nächste „Hundertprozentige“ nicht im Jahn-Kasten unter. In der 74. Minute musste Sonthofens Bester, Patrick Littig, verletzt raus. Für ihn kam Timo Ehlert. In der letzten Viertelstunde rannten die Sonthofer weiter an und hätten alles klar machen können, doch die hervorragenden Möglichkeiten von Mori, Haug, Hindelang und Keller fanden nicht den Weg ins Tor, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen www.fcsonthofen.de