Tore: 0:1 Kolb (14); 0:2 Betz (54.); 0:3 Klose (70. Foulelfmeter); 0:4 Duchardt (74.); 1:4 Schuch (79.); 2:4 Jais (88.)

Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Kögel (Schwabsoien)
Kurzbericht:
Durch einen 4:2 (1:0) Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht SC Oberweikertshofen konnte der FC Kempten weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Für die Gastgeber dürfte durch die Niederlage der direkte Abstieg wohl besiegelt sein. Bereits nach 14 Minuten war Simon Kolb mit einem Freistoß erfolgreich. Im ersten Durchgang tat sich die durch einige Ausfälle einmal mehr sehr junge FCK-Elf mit drei A-Junioren in der Startelf schwer, sich gegen die Abwehr der Oberbayern durchzusetzen. Eine engagierte zweite Halbzeit brachte dann den verdienten Erfolg. Zunächst erhöhte Daniel Betz mit einem schönen Heber zum 2:0 (54.). Nach 70 Minuten schickte Christopher Duchardt nach guter Balleroberung Spielertrainer Matthias Jörg schnell in Richtung Tor. Dieser konnte von Torhüter nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Christian Klose verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:0. Gerade einmal vier Minuten später vollstreckte Duchardt nach einem wunderbaren Pass zum 4:0. Aus der sicheren Führung heraus schlichen sich Nachlässigkeiten ein und so verkürzten die Gastgeber nach 79 Minuten durch Maximilian Schuch auf 1:4. Das 2:4 nach einem Eckball durch Daniel Jais (88.) kam aber zu spät um den Sieg des FCK in einer sehr fairen Partie noch zu gefährden.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com