11.05.2019 – 1.FC Sonthofen – TSV 1860 München II 3:1

Der 1.FC Sonthofen zieht den kleinen Löwen die Zähne und besiegt den TSV 1860 München II am Ende vollkommen verdient mit 3:1 (1:1). Damit stehen die Oberallgäuer wieder über dem ominösen Strich und haben sich im Kampf um den direkten Klassenerhalt in eine gute Ausgangsposition gebracht.

Bei Dauerregen zeigten die Hausherren von Beginn an Flagge. Sie stellten die Räume zu, ließen in den Zweikämpfen mit dem nötigen Biss keine Zweifel aufkommen und kamen zu einigen guten Torchancen. In der 15. Minute gelang ihnen die Führung. Jannik Keller hatte sich auf dem linken Flügel durchgesetzt und vollstreckte nach tollem Doppelpass mit Andi Hindelang zum 1:0. Stattdessen fiel kurz vor dem Seitenwechsel, aus dem Gewühl heraus, durch Matthew Durrans der 1:1 Ausgleich. So ging es auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang nahmen die Hausherren gleich wieder das Heft in die Hand und wurden in der 50. Minute mit der erneuten Führung belohnt. Keller bereitete mustergültig vor. Sam Buchmann traf zum 2:1. Als Hindelang nach 63 Minuten Gregor Mürkl auf die Reise schickte und dieser von der Grundlinie auf den in Position gelaufenen Torjäger geflankt hatte, köpfte Hindelang das Spielgerät zum 3:1 in die Maschen. Diesen Vorsprung ließ sich der FCS nicht mehr nehmen. Bis zum Ende gab es nur noch einen Aufregen. Manuel Schäffler bekam in der 70. Minute nach hartem Einsteigen im Strafraum der Sechziger vom Unparteiischen die rote Karte gezeigt. Da sich aber Löwenspieler Alexander Spitzer im darauffolgenden Gerangel zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und ebenfalls glatt Rot sah, war das Kräfteverhältnis wieder hergestellt.

Sonthofens Sportleiter Andreas Fink, sprach anschließend von einem verdienten Sieg. Über Einsatz, Wille und Teamgeist ins Spiel zu finden habe super funktioniert. Seine Mannschaft sei nur kurz vor der Halbzeit nicht voll auf der Höhe gewesen.„Da haben wir uns ein dummes Gegentor eingefangen. Sind dann jedoch nach der Pause gleich wieder zurückgekommen“. Der einzige Wehrmutstropfen sei die unnötige rote Karte von Schäffler gewesen. „Das war zwar eine harte Entscheidung, man kann sie aber geben“. Ein zufriedener Gregor Mürkl ergänzte: „Kämpferisch von der ganzen Mannschaft eine Super-Leistung. Wir haben kaum was zugelassen.“.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen www.fcsonthofen.de

By |2019-05-15T10:56:35+02:00Mai 15th, 2019|1. FC Sonthofen, Allgemein, App, Fußball|0 Comments

About the Author:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]