Doppelsieg für Mayr und Rapps in Stadtlohn

Beim hochdotierten und entsprechend stark besetzten Nachtkriterium in Stadtlohn (NRW) über 70 Runden (84km) am 05.07.19 konnten sie einen weiteren Doppelsieg feiern. Vor mehreren tausend Zuschauern gewann Andreas Mayr mit bester Unterstützung seiner Teamkollegen Dario Rapps, Christopher Schmieg und Tim Schlichenmaier die ersten vier Wertungen im Sprint.

Schmieg gewinnt in Roschbach

Erfolgreicher Auftritt der Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten beim Großen Preis der Sparkasse Südliche Weinstraße am 06.07.19 in Roschbach/Pfalz, einem Rundstreckenrennen über 68km. Schmieg setzte sich in der letzten Runde von seinen Fluchtgefährten ab und gewann solo vor Silias Motzkus (team erdgas schwaben) und Rapps. Mayr wurde 7ter. Ebenfalls aufs Podium fuhr Lukas Kleinhans als Dritter im Rennen der Amateure.

Wasserrab gewinnt in Prien

Weiterer Sieg für die Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten: Beim zum 68ten Mal ausgetragenen Kriteriums-Klassiker „Rund um den Priener Marktplatz“ am 07.07.19 über 80 Runden (40km) waren es diesmal die Nachwuchsfahrer Michael Wasserrab und Luca Thumfart, die das Rennen beherrschten. Thumfart schob sich noch hinter Wasserrab und Tim Wollenberg (Team Felbermayr Simplon Wels) auf Platz 3 der Gesamtwertung.

Hühnlein gewinnt in Nattheim – Klassensiege für Warthmann und Wittmann

Birgitt Hühnlein vom RSC AUTO BROSCH Kempten gewann am 06.07.19 den 2. Härtsfeld Mountainbike Marathon in Nattheim. Auf der Langdistanz über 75km und 1.500hm kam sie nach 3:13h zeitgleich mit Julia Holder (Persis Racing Team) als Erste bei den Damen ins Ziel und siegte damit auch in der Lizenzklasse.

Schnellster RSCler auf der Langdistanz war Alexander Warthmann in 2:46h als Gesamt-6ter und Sieger in der Klasse Master 1 vor Günter Wittmann als Gesamt-34ter und Sieger der Klasse Master 3. Auf der Mitteldistanz über 50km und 1.000hm musste sich Christian Warthmann nur der Siegerin Anja Lehner (Persis Racing Team) geschlagen werden und wurde 2te.

Schmeiser siegt im Staffelwettbewerb beim Ironman in Roth

„Ich kann nur zwei Stunden schnell fahren“ behauptete Jonas Schmeiser vom RSC AUTO BROSCH Kempten noch nach seinem Sieg beim Kemptener Stadtkriterium am 16.06.19. Drei Wochen später bewies er bei der Challenge Roth, dem wichtigsten europäischen Triathlon-Wettbewerb auf der Langdistanz über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen das Gegenteil. Im Staffelwettbewerb gewann er mit Schwimmer Felix Richtsfeld und Läufer Marcel Bräutigam in einer Gesamtzeit von 7:21h unter über 300 Teams den Staffelwettbewerb und lieferte in 4:06h mit einem Schnitt von 43,6 km/h und einer beeindruckenden Durchschnittsleistung von 300Watt die schnellste Radzeit ab.

Bildnachweis: Lara Thumfart

Mehr Informationen zum Radsport auf der Webseite des RSC Kempten