Erster Saisonsieg für Steffen Greger und bereits der 19ter Saisonsieg für die Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten beim Duttweiler Kerwerennen am 24.06.19:

Auf dem 2.500m langen, 25 Mal zu befahrenden kurvigen Rundkurs mit 5 Wertungen gewann Greger vor Mayer und Joshua Asel (Team Erdinger Alkoholfrei). Dario Rapps wurde 5ter.

Weiterer RSC-Doppelsieg für Rapps und Mayr in Steinbach

Beim Großer Preis der Sparkasse Baden-Baden-Gaggenau am 28.06.19 über 70 Runden (63km) in Steinbach gewann Rapps vor Mayr und Fabian Genuit (Team Möbel Ehrmann). Schmieg wurde 5ter, Greger 9ter und Schlichenmaier 10ter. 

Die Siegesserie der Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten hält an

Beim „17. Preis des GranCafe RINO“ am 30.06.19, einem zum Heuer-Cup zählendem Straßenrennen in Ochsenhausen gewann Steffen Greger den Sprint der Verfolger und wurde 5ter vor Andreas Mayr als 6tem. Beim Rennen der Frauen musste sich im Zielsprint Edelmann der Führenden im Heuer-Cup Rebmann (Team BELLE Stahlbau) nur knapp geschlagen geben und wurde zweite. Ebenfalls aufs Podium fuhr Ralph Edelmann als Dritter im Rennen der Senioren 3.

Wörz und Laschewski gewinnen in Pfronten – Klassensiege für Kreibich, Gobber, Marqua

Überaus erfolgreich waren die Mountainbiker/innen des RSC AUTO BROSCH Kempten beim 16. MTB Marathon in Pfronten am 29.06.19: Paulina Wörz gewann in 4:22h die Extremstrecke über 76km und 2.600hm bei den Damen mit einem riesigen Vorsprung von 44 Minuten auf die Zweitplatzierte.Die Gesamtwertung auf der Mittelstrecke über 51km und 1.900hm entschied Noah Laschewski in 2:20h für sich, nachdem er sich am Breitenberg absetzen und bis ins Ziel einen Vorsprung von 1:30min herausfahren konnte. Gesamt-4ter wurde Patrick Rieger, der damit als Dritter der Hauptklasse ebenso aufs Podium durfte wie Jürgen Kreibich als Gesamt-8ter und Sieger der Klasse Master II. Damit ging auch die Mannschaftswertung an den RSC vor dem zweiten RSC-Team mit Rainer Rettner, Siegfried Schmidt und Florian Hößle. Schnellster RSCler auf der Kurzstrecke über 26km und 840hm war Christoph Gobber als Gesamt-4ter und Schnellster der Hauptklasse.

Weitere Klassensiege fuhren Sarah Marquardt als Gesamt-2te und Birgitt Hühnlein als Gesamt-3te und Schnellste der Klasse Master IIw heraus. 

Bildnachweis: Tim Schlichenmaier

Mehr Informationen zum Radsport auf der Webseite des RSC Kempten