Zweites Heimspiel, zweiter Sieg. Der VfB Durach kann auch in der Landesliga auf seine Heimstärke bauen. Gegen den SC Olching musste das Methfessel Team allerdings Schwerstarbeit leisten um bei tropischen Temperaturen am Ende mit 2:0 die Oberhand zu behalten.

Die Gäste starteten stark, konnten sich aber im letzten Drittel nicht entscheidend durchsetzen. Dies galt auch für den VfB, welcher durch Echteler die erste gute Kopfballmöglichkeit hatte. Mit dem Pausenpfiff vergab Olching nach einem Konter aus 10 Metern völlig frei vor dem Duracher Tor. In Halbzeit zwei wurden die Gastgeber immer stärker, während Olching das offensive Pressing nicht mehr halten konnte   In der 60. Minute wurde Portsidis vom Olchinger Torhüter im Strafraum gefoult und Markus Piller verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0. Kohler per Weitschuss und Portsidis per Kopf verpassten in der Folge die Entscheidung knapp. In der 83. Minute holten die beiden dies aber in Gemeinschaftsproduktion nach. Kohler mit perfekter Hereingabe und Mittelstürmer Portsidis vollendete zum 2:0 Endstand. Piller traf kurz danach noch per Freistoß die Latte. Aufgrund der Anzahl und Qualität der Torchancen ein verdienter Erfolg für Durach gegen ein starkes Olchinger Team, das im Abschluss aber einfach nicht konsequent genug war. ,‚ 6 Punkte aus unseren ersten 3 Spielen ist eine ganz tolle Bilanz‘‘ lobte anschließend Trainer Methfessel sein junges Team.

Mehr Infos über den Verein VfB Durach bekommt Ihr über die Homepage