Eishockey_Damen2019-03-05T19:37:44+02:00

Ergebnisse, Tabellen & Informationen unserer Allgäuer Mannschaften nach Ligen sortiert – Saison 2018/2019

Frauen Bundesliga Playoff´s

ECDC Memmingen

Frauen Bundesliga Tabelle

ECDC Memmingen

Frauen Landesliga

ERC Sonthofen 1999, ESV Kaufbeuren

News, Hintergründe und Spielberichte der ECDC Memmingen Frauen

Februar 2019

23.02.2019 Indians Frauen stehen nach zwei Siegen über Bergkamen im Playoff Finale

Die Frauen der Memminger Indians gewannen beide Halbfinalpartien gegen den EC Bergkamen und stehen im Playoff Finale. Dort treffen die ECDC Frauen auf den Dauerrivalen Planegg.

„Ein schnelles Tor machen“, war der Wunsch von Indians Headcoach Werner Tenschert  vor der Samstags Partie. Nach 95 Sekunden nutze US Kontingentspielerin Alyssa Wohlfeiler einen Fehler der Memmingerinnen, ging auf und davon und es fiehl das 0:1 für die „Bärinnen“. Sonja Weidenfelder (4. Minute) sowie Marie Delarbre (5.) schlugen zurück und brachten die Gastgeber mit 2:1 in Führung

Kurz nach dem ersten Seitenwechsel war es wiederum ein individueller Patzer, der zum Ausgleichstreffer der Gäste führte. Celina Belo ließ sich nach einem Stellungsfehler der Indians verwandelte sie sicher zum 2:2 (24. Min). Zwei Minuten später verwandelte Taylor Day in Überzahl einen Rebound zur erneuten Memminger Führung. Zweimal konnten die ECDC Frauen eine doppelte Unterzahl schadlos überstehen. 

Im letzten Drittel bestimmten die Memmingerinnen dann weitgehend das Geschehen auf dem Eis, Bergkamen blieb aber bei Kontern stets brandgefährlich. Fünf Minuten vor Schluss dann die Entscheidung. Lena Kartheiningers Schuss wurde von einer Bergkamener Verteidigerin so abgefälscht, dass Jule Flötgen im Kasten der Bärinnen machtlos war. Auch die Herausnahme der eigenen Torfrau in der Vorschlussminute führte zu nichts und so ging das erste Playoff Spiel der Frauenbundesliga mit 4:2 an die Indians Frauen.

Am Sonntag ließen die Maustädterinnen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer das Eis als Sieger verlassen sollte. Sonja Weidenfelder schnürte Mitte des ersten Drittels einen Doppelpack (10. bzw. 11 Minute) und brachte ihre Farben mit 2:0 in Führung. Es blieb bis lange in den Schlussabschnitt bei der knappen Führung. Sieben Minuten vor dem Ende gelang dann Daria Gleissner mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Zwar verkürzten die Gäste zwei Minuten vor Schluss noch auf 3:1, doch vier Sekunden vor der Schlusssirene traf Marie Delarbre ins verwaiste Bergkamener Gehäuse zum 4:1 Endstand.

Im Playoff Finale – Modus best-of-3 – treffen mit Memmingen und Planegg die beiden Topteams der abgelaufenen Bundesligasaison aufeinander. Dabei müssen die Indians am Samstag den 9. März zuerst auswärts antreten. Spiel zwei und falls notwendig Spiel drei finden dann eine Woche am Memminger Hühnerberg statt (Samstag 16.3. bzw. Sonntag 17.3.).

 Stimmen zum Spiel:

Werner Tenschert, Headcoach: „Am Samstag war die Nervosität nicht zu übersehen, das war sonntags wesentlich besser. Beide Siege waren durchaus verdient.“

Jan Benda, Assistant Coach: „Wir haben am Sonntag eine solide Mannschaftsleistung gezeigt“

Lena Kartheininger, Verteidigerin: „Unsere Defensivabteilung hat ihre Aufgaben gut erledigt und die Stürmer die notwendigen Tore gemacht“.

Fotoquelle: Alwin Zwibel

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen

Januar 2019

20.01.2019 Heimrecht im Play-Off Halbfinale gesichert – Sechs Punkte und zwölf Tore gegen Düsseldorf

Mit zwei 6:0 Erfolgen über die Düsseldorfer EG haben die Frauen der Memminger Indians ihr nächstes Teilziel erreicht. Mit 60 Punkten ist der Vorsprung auf die Teams auf Platz drei (Ingolstadt) und vier (Bergkamen) – beide mit je 44 Punkten – so groß, dass fünf Spieltage vor Ende der Hauptrunde Platz zwei bereits gesichert ist und die Maustädterinnen im Play-Off Halbfinale den Heimvorteil haben.

Stimmen zu den Spielen:

Jan Benda, Assistenz Coach: „Unsere Defensive stand sehr stark, wir haben an beiden Tagen so gut wie nichts zugelassen und so beide Spiele zu Null gewinnen können“.

Werner Tenschert, Headcoach: „Ich bin natürlich zufrieden mit den Ergebnissen, nicht jedoch mit der Torausbeute“.

Fotoquelle: Alwin Zwibel

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen auf deren Webseite

13.01.2019 Indians Frauen bauen Tabellenführung aus – 6:2 Erfolg in Ingolstadt

Mit einer eindrucksvollen Leistung gewannen die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen am Samstagabend beim bayerischen Rivalen ERC Ingolstadt mit 6:2 (3:1/2:0/1:1). Nachdem der Zweite Planegg zuhause gegen Favoritenschreck Bergkamen nur drei von sechs Punkte erringen konnte, bauten die Maustädterinnen ihren Vorsprung in der Tabelle auf neun Zähler aus.

Das Wochenende hatte dabei gar nicht nach den Vorstellungen der Indians Frauen begonnen. Das Heimspiel am Samstag gegen Ingolstadt ist der Sperrung der Memminger Eissporthalle zum Opfer gefallen, um das Dach von den Schneemassen zu befreien.  So mussten die Maustädterinnen nur am Sonntag Abend in der Ingolstädter Saturn Arena ran.

Die Memminger Frauen untermauerten so eindrucksvoll ihre Ambitionen auf Platz eins oder zwei in der Hauptrunde. Weiter geht es am kommenden Wochenende, wenn die Düsseldorfer EG zu zwei Gastspielen an den Hühnerberg kommt.

Stimmen zu den Spielen:

„Wir haben 55 Minuten sehr konzentriert agiert und waren sehr effektiv vor dem Tor“ so Werner Tenschert. „Dazu konnten alle drei Reihen Tore erzielen“

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen auf deren Webseite

Dezember 2018

23.12.2018 Indians Frauen mit Licht und Schatten – Punkteteilung mit Bergkamen

Am vierten Adentswochenende unterlagen die Frauen des ECDC Memmingen gegen den EC Bergkamen mit 2:4 am Samstag und gewannen die Zweitauflage am Sonntag mit 5:0. Die Indians bleiben Tabellenführer, der Vorsprung auf Verfolger Planegg schmolz auf drei Punkte.

Stimmen zu den Spielen:

ECDC Coach Werner Tenschert: „Unser Ziel sechs Punkte zu erreichen haben wir verfehlt. Grund dafür war eine mangelhafte Chancenverwertung am Samstag. Da hätten wir nochmals eine Stunde spielen können ohne das Spiel zu gewinnen. Am Sonntag hat man der Mannschaft schon ab der ersten Minute an der Körpersprache angemerkt, dass sie nicht auch noch das zweite Spiel verlieren möchte. Wir haben ganz wenig zugelassen und eine richtig starke Leistung abgeliefert.“

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen auf deren Webseite

09.12.2018 Indians Frauen fegen Hannover in zwei Partien mit 28 Treffern vom Eis

Zwei Feuerwerke zündeten die Indians Frauen am Wochenende am heimischen Hühnerberg.  Sie schickten ihre Namensvettern aus Hannover mit 15:1 bzw. 13:0 Toren nach Hause. Damit behaupteten die Allgäuerinnen weiter die Tabellenführung in der Fraueneishockey-Bundesliga.

In der Tabelle bleiben die Indians Spitzenreiter mit fünf Punkten auf Verfolger Planegg. Dahinter ist der Abstand auf Ingolstadt und Bergkamen etwas angewachsen, da sich beide  Teams im direkten Duell die Punkte geteilt haben.

Kommende Woche ist Länderspielpause. Die Nationalmannschaft fliegt zu einem-5-Nationenturnier nach Finnland. Am Wochenende vor Weihnachten erwarten die Indians dann zum Jahresabschluss die Bärinnen aus Bergkamen am Hühnerberg. Und mit diesem Gegner haben die Memmingerinnen bekanntlich noch eine Rechnung offen.

Stimmen zum Spiel:

ECDC Coach Werner Tenschert:In solchen Spielen läuft man oftmals Gefahr, schlecht auszusehen, wenn man nicht einen klaren Sieg herausspielt. Das ist uns aber an beiden Tagen sehr gut gelungen. Wir konnten den Klassenunterschied zwischen Tabellenführer und Schlusslicht  eindrucksvoll unter Beweis stellen.“

Alle Fotos von: Uwe Fuchs

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen

02.12.2018 Indians Frauen mit magerer Ausbeute in Bergkamen

Nur zwei Punkte aus den beiden Gastspielen in Bergkamen brachten die Indians Frauen mit ins Allgäu zurück. Am Samstag konnten die Memmingerinnen mit einem 3:2 Sieg in der Verlängerung noch zwei Punkte in der Verlängerung ergattern, am Sonntag hatten sie dann mit 2:4 nach 60 Minuten das Nachsehen.

Mit dieser Niederlage ging für die ECDC Frauen eine lange Serie zu Ende. Erstmals seit März 2017 blieben sie in einer Bundesligapartie ohne Punkte.

Indians Trainer Werner Tenschert: „Es war ein Gemisch aus Unvermögen und Schusspech. Bei 45:14 Torschüssen am Sonntag muss eigentlich am Ende ein klarer Sieg für uns herausspringen“.

Am kommenden Wochenende ist endlich wieder mal Heimspielzeit. Dabei empfangen die Indians am Samstag und Sonntag Schlusslicht Hannover am Memminger Hühnerberg.

01.12.2018 / 17:30 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 2:3 n.V. (2:1/0:1/0:0/0:1)
Zuschauer: 45

Tore: 1:0 (05:38) Alyssa Mae Wohlfeiler; 2:0 (03:14) Alyssa Mae Wohlfeiler [PP-1]; 1:2 (24:30) Taylor Day (Sonja Weidenfelder) [PP+1]; 2:2 (24:30) Marie Delarbre (Taylor Day, Sonja Weidenfelder); 2:3 (64:33) Sonja Weidenfelder (Nina Jobst-Smith, Taylor Day [PP+1]      

Strafen: Bergkamen 14 Min – Memmingen 10 Min

02.12.2018 / 09:00 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 4:2 (1:0/0:1/3:1)

Zuschauer: 33

Tore: 1:0 (01:18) Christina Schwamborn (Claudia Weltermann, Lea Badura); 1:1 (31:37) Sonja Weidenfelder (Taylor Day, Carina Strobel); 2:1 (41:56) Belo Celina (Sabina Florian, Alyssa Mae Wohlfeiler); 3:1 (45:26) Pauline Gruchot (Christina Schwamborn, Mona Schneck); 3:2 (50:54) Taylor Day (Marie Delarbre, Sonja Weidenfelder) [PP+1]; 4:2 (59:42) Alyssa Mae Wohlfeiler (Claudia Weltermann) [ENG, PP-1]

Strafen: Bergkamen 14 Min – Memmingen 10 Min

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen

Hier geht´s zur Eishockey Hauptseite…

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]