News2018-10-16T13:40:05+00:00

November 2018

Punkteteilung gegen 1. FC Penzberg – beim 7:7-Remis bleibt der BSK Futsal Allgäu weiterhin ungeschlagen

Der BSK Futsal Allgäu bleibt in der Bayernliga weiterhin ungeschlagen. In einem hochklassigen und von Spannung geprägten Duell sahen die rund 250 Zuschauer in der Neugablonzer Dreifachturnhalle am Ende ein leistungsgerechtes 7:7-Remis gegen den 1. FC Penzberg. Allerdings lagen die Hausherren bis wenige Sekunden vor dem Spielende noch mit einem Tor zurück.

„Beide Mannschaften haben super gespielt. Diesmal mussten wir an unsere Grenzen gehen“, sagt Erduan Topallaj nach der Schlusssirene völlig erschöpft.

Durch das Unentschieden hat der BSK Futsal Allgäu die Tabellenführung in der Bayernliga eingebüßt. Mit sieben Punkten liegen sie derzeit mit einem Spiel weniger auf dem Konto auf dem zweiten Platz. In der Torjägerliste führt Mathias Franke (hier im Bild) derzeit mit 14 Treffern das Feld vor Teamkollege Alexander Weber (9) an. Das nächste Spiel erfolgt erst Anfang Dezember auswärts beim TV 1861 Ingoldstadt.

Pic: Stefan Günter

12.11.2018 Comets stehen kurz vor dem Abschluss mit Headcoach Jeff Scurran

Die Allgäu Comets haben in den vergangenen Wochen intensiv nach einem neuen Headcoach gesucht. Nachdem Hesham Khalifa, der das Team nach der Trennung von Stan Bedwell übernommen hatte, aus beruflichen Gründen die notwendige Zeit für dieses Amt nicht aufbringen kann, wurden die Allgäuer in den USA fündig.

Jeff Scurran soll der neue Mann an der Sideline der Comets sein. Scurran ist seit fast 40 Jahren in den Staaten an High Schools und Colleges als Trainer tätig und ihm eilen viele Vorschusslorbeeren voraus.

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets http://www.allgaeu-comets.de

10.11.2018 – der FC Kempten trennt sich mit 1:1 vom FC 1920 Gundelfingen

(von Stefan Baumgartl, FC Kempten)

Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0) Unentschieden endete die Landesliga-Partie zwischen dem FC Kempten und dem FC 1920 Gundelfingen.  Gundelfingen kam engagierter aus der Kabine und setzte mit einem Freistoß durch Fabio Kühn in der 48. Minute gleich ein Zeichen. FCK-Torhüter Elias Bodenmüller konnte den Ball jedoch aus dem Kreuzeck um den Pfosten lenken. Der anschließende Eckball wurde per Kopfball an die Strafraumgrenze auf Janik Noller zurückgelegt. Dieser wurde nicht entscheidend gestört und brachte den Ball flach im langen Eck zum 0:1 unter.  Mitten in die beste Phase der Gundelfingen fiel dann der Ausgleich in der 63. Minute. Nach einem weiten Einwurf prallte der Ball von Fabio Kühn unglücklich ins eigene Gehäuse zum 1:1.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

10.11.2018 die SG Kempten-Kottern gewinnt das Derby gegen den TSV Sonthofen

Heimerfolg im Derby

Die weiße Weste vor heimischem Publikum bleibt vorerst weiß. Mit einem 34:19 Erfolg gegen den Lokalrivalen aus Sonthofen wahren die Mannen um Kapitän Timm Schwegler ihre gute Ausgangsposition im Titelkampf.

Trainer Romanesen zeigte sich nach Spielschluss zwiegespalten: Einerseits überwog die Freude über einen mehr als deutlichen Erfolg im „Revierderby“ und der geglückten Rehabilitation nach der ersten Saisonschlappe vergangenes Wochenende. Andererseits trieben ihm seine Schützlinge mit der mittlerweile schon obligatorischen Abschlussschwäche viele Sorgenfalten ins Gesicht. Alleine fünf vergebene Strafwürfe sprechen zum wiederholten Male Bände. 

Mehr Infos und der gesamte Spielbericht findet Ihr auf der Webseite der SG Kempten-Kottern

http://www.sg-kempten-kottern.de

10.11.2018 – SV Kirchanschöring – 1.FC Sonthofen 5:1 (3:0)

(von Dieter Latzel, 1. FC Sonthofen)

Torfolge: 18. min. 1:0 Albert Deiter; 29.min. 2:0 Tobias Schild; 35.min. 3:0 Albert Deiter; 57. min. 4:0 Anton Peter; 78. min. 4:1 Burak Kesici; 82. min. 5:1 Maximilian Vogl

Ein Spiel zum vergessen lieferte der 1.FC Sonthofen bei der 1:5 (0:3) Auswärtsniederlage gegen den SV Kirchanschöring ab. Die Oberallgäuer konnten nichts bis gar nichts davon umsetzen, was sie sich vorgenommen hatten. Nach einer guten halben Stunde war die Partie bereits entschieden.

1.FC Sonthofen: Bundschuh, Ehlert, Schäffler, Makoru, Wiedemann, Haug, Dzanic (79. Solakoglu), Mori (46. Buchmann), Littig, Keller, Mürkl (46. Kesici).

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen http://www.fcsonthofen.de

10.11.2018 – Der TSV Kottern mit einem glücklichem Unentschieden beim Tabellenvorletzen

Tore: 1:0 Olwa Luta (45.); 1:1 Jocham (71.)

Der TSV Kottern hat beim Tabellenvorletzten ein glückliches 1:1 Unentschieden erreicht und bleibt diese Woche auf dem 2. Tabellenplatz der Bayernliga Süd.

„Das Spiel war wie erwartet sehr schwer. Unterföhring hatte sich in den letzten Spielen gesteigert und sie werden auch ihre Chance bekommen, um die unteren Tabellenplätze zu verlassen. Wir haben aber auch viel dazu beigetragen und den Gegner praktisch zu den Chancen eingeladen; da war die Führung in der 45. Minute zur die Rechnung für unser Verhalten. In der zweiten Hälfte haben wir etwas mehr Risiko gezeigt und sind vom Gegner nicht bestraft worden. Nach einem Standard ist uns der glückliche Ausgleich gelungen und wir mussten die letzten  Minuten mit einem Mann weniger überstehen, was uns gelungen ist und so können wir mit einem glücklichen Puunkt nach Hause fahren,“ kommentierte Trainer Esad Kahric die Begegnung.

Aufstellung des TSV 1874 Kottern: Heiland, Kaya, Jocham, Franke, Fichtl. Barbera, Redle, Feneberg (58. Moll), Miller, Speiser (79. Speiser), Yazir

Zuschauer: 127

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter http://www.tsv-kottern.de/startseite/

10.11.2018 Memminger Arbeitssieg über Garching

(vielen Dank an an www.lokale-mm.de für den Bericht)

Zum Schluß war es wohl ein sogenannter Arbeitssieg, mit dem der FC Memmingen drei Punkte gegen Garching holte. Vor über 800 Zuschauern hielt der FCM die Gäste mit 1:0 (1:0) auf Distanz, bezahlte den Erfolg aber mit den verletzungsbedingten Ausfällen von Jamey Hayse und Marco Schad schwer.

FCM mit viel Druck

Die fällige Memminger Führung: nach einem exakt getretenen Eckball von Jannik Rochelt stand Fatjon Celani goldrichtig – 1:0 (16.). Viel Dusel in der 84. Minute, als Philipp Walter völlig frei zum Kopfball kommt, aber FCM-Keeper Martin Gruber verhindert mit einer famosen Parade den Ausgleich

Mehr zum FC Memmingen findet Ihr unter www.fc-memmingen.de

05.11.2018 die SG Kempten-Kottern mit einer 29-31 Niederlage beim TSV Gilching

Aufgrund der Niederlage beim im Fünfseenland beheimateten TSV Gilching, tauschen die beiden Kontrahenten ihre Positionen im Tabellenranking. Während die Oberbayern mit nur einem Minuspunkt als neuer Tabellenführer in die Woche starten, nehmen die Illerstädter erstmalig in der aktuellen Saison die Rolle des Jägers ein. 

Mehr Infos und der gesamte Spielbericht findet Ihr auf der Webseite der SG Kempten-Kottern

http://www.sg-kempten-kottern.de

05.11.2018 – das junge Islanders-Team zeigte am Wochenende tolle Spiele

Nach dem grandiosen Erfolg gegen Landshut, legten die Eishockey-Cracks des EV Lindau um Kapitän Andreas Farny am vergangenen Freitag in Selb nach und entschieden das Spiel mit 4:1 für sich. Am Sonntagabend mussten sich die EV Lindau Islanders den Starbulls Rosenheim mit 1:4 geschlagen geben. Damit stehen die EV Lindau Islanders vor der Deutschlandcup-Pause aktuell auf dem achten Tabellenplatz.

In der Oberliga geht es dann wie folgt weiter: Am 16.11. treffen die Lindauer um 20 Uhr auf den EHC Waldkraiburg, was für die zweite Hälfte der Oberligavorrunde ein gewisser Gradmesser sein wird. Denn der EHC steht mit dem Rücken zur Wand.

Zum ersten Heimspiel nach der Deutschlandcup-Pause erwarten die EV Lindau Islanders am 18.11.18 um 18 Uhr das langersehnte Derby gegen den ERC Sonthofen in der Lindauer Eissportarena. 

Mehr Informationen erhaltet Ihr über die Webseite des EV Lindau unter http://evlindau.com

Bildquelle: Betty Ockert

03.11.2018 Galavorstellung nach Stotterstart des VfB Durach

Torfolge:  37. Minute 0:1 Christian Möst; 57. Minute 1:1  Dominik Portsidis; 60. Minute 2:1  Manuel Jörg; 72. Minute 3:1 Manuel Welte; 80. Minute 4:1 Jürgen Piller; 86. Minute 5:1 Manuel Jörg; 89. Minute 6:1 Jürgen Piller

Ein aufgrund der sehr starken zweiten Hälfte verdienter Sieg des Tabellenführers der Bezirksliga Schwaben Süd VfB Durach, der den über weite Strecken ebenbürtigen Gästen allerdings in dieser Höhe nicht ganz gerecht wird.  

Zuschauer: 150

Mehr Infos über den Verein VfB Durach bekommt Ihr über die Homepage: https://www.vfb-durach.de

03.11.2018 – TuS Holzkirchen – 1.FC Sonthofen 3:3 (1:0)

(von Dieter Latzel, 1. FC Sonthofen)

Torfolge: 28. Minute 1:0 Gilbert Diep; 78. Minute 1:1 Kevin Haug; 82. Minute 2:1 Marco Höferth; 85. Minute 2:2 Kevin Haug; 93. Minute 2:3 Florian Makoru; 94. Minute 3:3 Semir Ljumani

Finale Furioso erlebten die Anhänger des 1.FC Sonthofen beim 3:3 (0:1) in Holzkirchen. Der vermeintliche Siegtreffer in der 3. Minute der Nachspielzeit reichte den Oberallgäuern nicht zum Sieg, denn mit der buchstäblich letzten Aktion schlugen die Hausherren in einer turbulenten Schlussphase zurück und erzielten noch den Ausgleich.

1.FC Sonthofen: Bundschuh, Buchmann (38. Ehlert), Schäffler, Kesici, Myrta (66. Makoru), Haug, Dzanic (84. Pfäffle), Mori, Littig, Keller, Mürkl.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen http://www.fcsonthofen.de

03.11.2018 – Der TSV Kottern gewinnt gegen den Tabellenführer mit 2-1

Tore: 0:1 Faye (20.); 1:1 Miller (45.+); 2:1 Fichtl, (54.)

Der TSV Kottern hat dem Tabellenführer SV Türgücü Ataspor München seine dritte Saisonniederlage beigebracht; das Spiel endete 2:1 (1:1). Die Allgäuer haben damit ihren zweiten Platz in der Bayernliga Süd verteidigt.

„Wir haben auch gut begonnen und haben ein „billiges“ Tor zum 1:0 bekommen, als wir den Ball nicht geklärt haben. Türgücü hatte eine spielerische Überlegenheit, aber in dieser Situation war es unser Fehler. Türgücü hat in der zweiten Hälfte weiter Druck gemacht, das hat uns Raum gegeben und sind zu einem schönen Führungstor gekommen. 34 Punkte sine eine Sensation und ein Riesenkompliment heute an meine Mannschaft,“ kommentierte ein gut gelaunter Esad Kahric das Spiel seines TSV Kottern.

Aufstellung des TSV 1874 Kottern: Heiland, Kaya, Hänsle (46. Feneberg), Jocham, Franke, Fichtl, Barbera, Redle, Miller, Speiser (79. Moll), Yazir (90.+ Jelic)

Zuschauer: 650

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter http://www.tsv-kottern.de/startseite/

03.11.2018 Indians Serie reißt – 1:2 Niederlage nach Verlängerung gegen Planegg

Tore: 0:1 (12:21) Theresia Wagner (Luisa Kaiser) [PP+1]; 1:1 (33:25) Marie Delarbre (Sonja Weidenfelder, Taylor Day) [PP-1]; 1:2 (60:18) Kerstin Spielberger

Nach zuletzt sechs Derbysiegen in Folge gegen den bayerischen Rivalen Planegg zogen die Frauen der Memminger Indians am Samstag erstmals wieder den Kürzeren. Sie unterlagen im Spitzenspiel der Bundesliga in der Verlängerung mit 1:2 und mussten sich mit nur einem Punkt zufrieden geben.

Für die Indians war es die erste Niederlage in der Frauen-Bundesliga seit Dezember 2017. Dennoch haben die Memmingerinnen in den vier Spielen gegen die beiden vermeintlichen Hauptkonkurrenten Ingolstadt und Planegg 10 von 12 möglichen Punkten geholt und liegen weiterhin auf Tabellenplatz eins.

Am kommenden Wochenende ist Länderspielpause und erst Mitte November stehen zwei Partien gegen den momentanen Tabellenvierten Mannheim auf dem Programm.

Stimmen zum Spiel: Indians Trainer Werner Tenschert: „Die ersten 40  Minuten waren ziemlich ausgeglichen. Im letzten Drittel haben wir dann aus unserem Chancenplus nicht verstanden, ein Tor zu erzielen.“

Zuschauer: 223

Strafen: Memmingen 8 Min – Planegg 6 Min

Bilder: PLA1 (Uwe Fuchs)  PLA2 Alwin Zwibel

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen unter https://fraueneishockey-mm.de

03.11.2018 – U15 Comets beenden Saison in Bayern auf dem undankbaren vierten Platz

Die U15 Tacklemannschaft der Allgäu Comets konnte beim Bayerischen Finalturnier in Ansbach leider nur den vierten Platz erreichen. Trotzdem ist das für die Spieler von Headcoach Timo Schüssel eben auch aufgrund des Ausfalls von Stamm-QB Benny Seeliger ein beachtenswertes Ergebnis.

Im ersten Spiel mussten sich die jungen Comets mit 0-35 gegen die München Rangers geschlagen geben. 

Das kleine Finale bestritten die Allgäuer dann gegen die Spielgemeinschaft Ansbach Grizzlies/Rothenburg Knights. Leider langte es letztendlich auch hier nicht zu einem Sieg und die Comets mussten sich nach einem intensiven Spiel mit 6-14 gegen die Franken geschlagen geben.

Die Enttäuschung war den jüngsten Comets sichtlich anzumerken, trotzdem ist eine Platzierung unter den ersten Vier in Bayern mehr als ein Achtungserfolg zu dem man dem jungen Comets-Team durchaus gratulieren muss.

Mit der U15 ist das Comets-Spieljahr nun beendet und alle Teams befinden sich in der Spielpause. Für einige der U15-Spieler geht es allerdings nun direkt weiter. Diejenigen, welche altersbedingt in die U19 aufrücken werden größtenteils ohne eine Unterbrechung in das Training des Teams von Headcoach Matthias Schütz eintreten und sich auf die Saison 2019 vorbereiten.

Lest mehr über die Allgäu Comets unter http://www.allgaeu-comets.de

(pics by Paolo Acquadro)

02.11.2018 Dämpfer für FC Memmingen; 0:2-Heimniederlage gegen Bayreuth

(vielen Dank an an www.lokale-mm.de für den Bericht)

Der Höhenflug des FC Memmingen hat eine Delle bekommen. Mit 0:2 (0:1) setzte es am Freitagabend gegen die SpVgg Bayreuth die zweite Heimniederlage.

Vor 1.000 Zuschauern war eine umstrittene Elmeter-Entscheidung der Knackpunkt. Michael Heilig ging gegen Bayreuths Makarenko aus Sicht von Schiedsrichterin Söder zu heftig zu Werke und gab einen Strafstoß. Makarenko verwandlete und bracht damit die Gäste auf die Siegesstraße.

Vom Memminger Angriffswirbel der letzten Wochen war in der zweiten Hälfte auch nicht viel zu sehen, Bayreuth machte mit dem 0:2 in der Nachspielzeit den “Deckel drauf”.

Mehr zum FCM finden Sie unter www.fc-memmingen.de

Gelungene Premiere: BSK Futsal Allgäu düpiert beim ersten Auftritt in der Bayernliga den SSV Jahn Regensburg II mit 13:3

Mit einem Torspektakel hat der BSK Futsal Allgäu seine Premiere in der Bayernliga gefeiert. Vor rund 300 Zuschauern in der Neugablonzer Dreifachturnhalle düpierte der Liganeuling den SSV Jahn Regensburg Futsal II mit 13:3. Zur Pause führte der Gastgeber mit 4:1.

„Es war phantastisch bei dieser tollen Kulisse unserem großartigen Sport nachzugehen“, zieht Manager Alexander Günter ein positives Fazit nach dem ersten Auftritt in der Futsal-Bayernliga. Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse ließ sich das Auftaktspiel nicht entgehen und führte sogar das obligatorische erste Anspiel durch. 

Mit Spannung wurde der erste Auftritt des BSK Futsal Allgäu erwartet. Von Beginn zeigten beide Mannschaften hochklassigen Sport. Tolle und schnelle Spielzüge, viele Dribblings und spektakuläre Tore, die Zuschauer kamen über die gesamte Spielzeit von zweimal 20 Minuten voll auf ihre Kosten. „Für viele von uns war es was Neues und Aufregendes, über so eine lange Zeit Futsal zu spielen“, genoss selbst Alexander Weber diesen ersten Auftritt vor heimischer Kulisse

Das 13:3 im ersten Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg Futsal II ist eine Ansage an die anderen Mannschaften in der Liga. Denn der BSK Futsal Allgäu will sich in der Bayernliga nicht verstecken. „Strukturiert und effektiv werden wir Spiel für Spiel das bestmögliche herausholen“, geht schon einmal der Blick auf das erste Auswärtsspiel am Sonntag (4.11.). Dann tritt das Team beim Tabellenletzten TSV Neuried II an.

Pic: Stefan Günter

Oktober 2018

28.10.2018 Vier-Punkte-Wochenende für die EV Lindau Islanders

Am vergangenen Spielwochenende siegten die EV Lindau Islanders beim Heimspiel gegen die Höchstadt Alligators mit 2:1 in der regulären Spielzeit und konnten damit 3 Punkte gutmachen. Beim Lokalderby in Memmingen, mussten sich die Lindauer in der Overtime 2:3 geschlagen geben und nahmen einen Punkt mit nach Hause. Nach diesen Partien steht Lindau weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz. 

EV Lindau vs. Hochstadt Alligators vor 604 Zuschauern

Beim Lokalderby gegen die ECDC Memmingen Indians am Sonntag, sahen die Fans wie zu erwarten eine spannende Partie. „Wir haben in großen Teilen des Spiels gutes Eishockey gezeigt. Memmingen hatte heute etwas mehr Glück und hat verdient gewonnen.“, so Paul.

Bereits am Mittwoch, den 31. Oktober stehen die EV Lindau Islanders ab 19:30 Uhr wieder vor heimischem Publikum gegen den EV Landshut auf dem Eis. Am 02. November spielen die Lindauer ab 20:00 Uhr in Oberfranken gegen die Selber Wölfe. Mit den Starbulls Rosenheim erwarten die EV Lindau Islanders am Sonntag, den 04.November einen weiteren hochkarätigen Gegner im Lindauer Eisstadion. Bully ist um 18 Uhr.

Mehr Informationen erhaltet Ihr über die Webseite des EV Lindau unter http://evlindau.com

Bildquelle: Betty Ockert

28.10.2018 – U19-Comets beim Jugendländerturnier in Oldenburg

Die Bavarian Warriors, die bayerische U17-Auswahl, war angetreten, um um die deutsche Meisterschaft zu spielen, strauchelte jedoch bereits am ersten Tag gegen den späteren Gesamtsieger Baden-Württemberg deutlich – einer der Gründe war sicherlich der Ausfall des Starting Quarterbacks aus Ingolstadt. Diesen Schreck hatten die jungen Spieler am ersten Turniertag noch nicht verdaut und so ging auch das folgende Spiel gegen Berlin/Brandenburg knapp verloren.  Am zweiten Tag war das Team wieder fokussiert und die Warriors konnten im letzten entscheidenden Spiel um Platz 5 oder Abstieg den Titelverteidiger und Gastgeber, die Niedersachsen Mustangs mit 27:0 deutlich bezwingen. So sicherten sich die bayerischen Jugendfootballer den Verbleib in der A-Gruppe beim Jugend-Länderturnier 2019. Die Allgäu Comets stellten zwei Spieler der Warriors: Benjamin Perauer (JG 2001, Slot-Receiver, Bildmitte), Matteo Acquadro (JG2002, O-Line, rechts im Bild) – sowie U19-Comets-Neuzugang Quirin Heinlein (JG2001, O-Line, links) der noch für Landsberg X-Press angetreten ist. Besonderes Highlight ist, dass unser Receiver Benny Perauer aufgrund seiner beeindruckenden Performance von den anwesenden AFVD-Scouts zum TryOut für die deutsche Jugendnationalmannschaft ausgewählt wurde

Lest mehr über die Allgäu Comets unter http://www.allgaeu-comets.de

(pics by Paolo Acquadro)

28.10.2018 – der FC Kempten gewinnt das Derby gegen die SpVgg Kaufbeuren mit 1-0

(von Stefan Baumgartl, FC Kempten)

Großes Zittern herrschte beim Allgäuer Derby zwischen dem FC Kempten und der SpVgg Kaufbeuren im Illerstadion. Erst als in der 92. Minute Daniel Betz einen Ball noch von der Linie kratzen konnte stand der knappe 1:0 Sieg des FCK fest. Das 1:0 für den FCK fiel durch Christopher Duchardt, der den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck unterbrachte. Damit konnte sich die Jörg-Elf zumindest vorübergehend im Mittelfeld festsetzen während die Ostallgäuer weiter bedrohlich nahe an den Relegationsplätzen stehen.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

28.10.2018 – Der TSV Kottern hat sein Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg II mit 1:3 verloren

Tore: 1:0 Krajlevic (29.)2:0 Krajlevic (51.)2:1 Jeliic (78.)3:1 Bögl (90.+)

„Unter dem Strich war das heute ein verdienter Sieg von Regensburg, auch wenn gerade nach der zweiten Halbzeit mehr drin gewesen wäre. Wir hatten einen guten Plan und auch unsere Chancen in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte waren wir besser und hätten nach dem Tor auch den Ausgleich machen müssen – von den Chancen her, aber wir hatten etwas Pech und so ist uns heute nicht gelungen,“ so das Fazit von Kotterns Trainer Esad Kahric nach dem Spiel.

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter http://www.tsv-kottern.de/startseite/

28.10.2018 Indians Frauen gewinnen Bundesliga-Spitzenspiel und bauen Tabellenführung aus

Mit einem 4:2 Auswärtserfolg beim Erzrivalen Planegg fuhren die Frauen der Memminger Indians ihren siebten Sieg im siebten Meisterschaftsspiel ein. Damit bauten sie den Vorsprung auf die drei Verfolger Planegg, Ingolstadt und Mannheim auf sechs Punkte aus.

Tore: 1:0 (10:27) Yvonne Rothemund (Celina Heider, Franziska Feldmeier) [PP+1]; 2:0 (16:51) Bernadette Karpf (Marissa Redmond, Luisa Kaiser); 2:1 (24:02) Marie Delarbre (Taylor Day, Katarina Jobst-Smith) [PP-1]; 2:2 (31:48) Taylor Day (Marie Delarbre, Julia Seitz)

Stimmen zum Spiel

Indians Trainer Werner Tenschert: „Nach den ersten zwanzig Minuten hat es nicht nach einem Erfolg für uns ausgesehen. Erst ab dem zweiten Drittel wurde unser Spiel dem Titel ‚Spitzenspiel‘ gerecht. Am Ende haben wir uns auch nicht durch überharte Attacken aus dem Konzept bringen lassen“

Bereits am kommenden Samstag kommt es zum Rückspiel der beiden Kontrahenten am Memminger Hühnerberg.

Pic by Alwin Zwibel

Mehr Infos zu den Spielen und zu den Frauen des ECDC Memmingen unter https://fraueneishockey-mm.de

27.10.2018 – 1.FC Sonthofen – TSV 1861 Nördlingen 2:2 (1:1)

(von Dieter Latzel, 1. FC Sonthofen)

Torfolge: 11Minute 1:0 Kevin Haug; 16. Minute 1:1 Daniel Dewein; 52. Minute 1:2 Philipp Buser (Foulelfmeter); 65. Minute 2:2 Gregor Mürkl

Besondere Vorkommnisse: 86.Minute Philipp Buser scheitert mit Foulelfmeter am Innenpfosten

Der 1.FC Sonthofen bestimmte beim 2:2 (1:1) Unentschieden gegen den TSV 1861 Nördlingen über weite Strecken die Partie, brachte sich aber durch individuelle Fehler immer wieder selbst in Bedrängnis. Diese Schnitzer kosteten letztendlich ein besseres Abschneiden. In der spannenden Schlussphase verpassten beide Mannschaften die Entscheidung, so dass das Remis in Ordnung geht.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen http://www.fcsonthofen.de

27.10.2018 der FC Memmingen siegt 3-0 in Schalding

(vielen Dank an an www.lokale-mm.de für den Bericht)

Es läuft weiter rund beim FC Memmingen. Zum Vorrundenabschluß holten sich die Baierl-Schützlinge beim SV Schalding-Heining mit 3:0 (3:0) alle drei Zähler und haben damit ihre bislang beste Vorrunde in neun Jahren Regionalliga erreicht.

Der FCM präsentierte sich bei widrigen Witterungsverhältnissen als das ausgebufftere Team. Schon nach elf Minuten erzielte Jannik Rochelt nach Vorarbeit von Furkan Kircicek die frühe Führung. Danach plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin, bis zur 28. Minuten: dann verliert Schalding den Ball vor dem eigenen Strafraum, drei Memminger stehen blank und Fatjon Celani macht das 0:2 mit einem platzierten Schuss via rechtem Innenpfosten. Fünf Minuten vor der Pause erhöht Furkan Kircicek auf 0:3.

Auch nach dem Wechsel hat der FCM das Heft in der Hand, verpaßt aber die endgültige Entscheidung. Weil gleich fünf Hochkaräter vergeben wurden. Egal, die Memminger kamen kaum noch in Bedrängnis und nahmen die Punkte mit dem selben Ergebnis wie im Vorjahr mit nach Hause.

Mehr zum FCM finden Sie unter www.fc-memmingen.de

Premiere: BSK Futsal Allgäu startet offiziell mit dem Spielbetrieb in der Bayernliga

Mit dem BSK Futsal Allgäu geht zum ersten Mal im Allgäu eine Futsalmannschaft offiziell in einen Spielbetrieb. Das Team startet am 1. November in der Bayernliga. Hinter diesem Projekt stecken drei begeisterte Kicker, die sich dieser aufstrebenden Sportart verschrieben haben: Alexander Günter, Alexander Weber und Mathias Franke. Der BSK Futsal Allgäu ist eine Abteilung des BSK Olympia Neugablonz.

„Wir haben eigentlich immer nur Hobbyturniere gespielt. Das war uns dann zu wenig“, erzählt Alexander Weber, der zusammen mit Mathias Franke das aus Allgäuer Fußballern zusammengewürfelte Team trainiert. „Aus einer Idee heraus, kam uns der Einfall, doch dies auf einer anderen Ebene zu vertiefen“, fügt Franke hinzu. Der 27-Jährige spielt in der Freiluftrunde für den Bayernligisten TSV Kottern. Mit Kamil König (SpVgg Kaufbeuren), Ali Ünal (FC Buchloe), Agostino und Giuseppe Dellaira (Türksport Kempten sowie dem Routinier Dragan Lazic haben erfahrene und quirlige Dribbler ihre Zusage gegeben. Auch einige Kicker des BSK Olympia Neugablonz werden zum Start in die Winterpause dazustoßen. Als Futsal-Manager fungiert Alexander Günter, der mit seiner Begeisterung schon viele Kicker mitgezogen hat. „Diese Runde wird kein Zuckerschlecken. Wir werden natürlich alles versuchen, um jedes Spiel zu gewinnen. Obwohl einige Teams personell etwas schlechter aufgestellt sind, werden wir alle Aufgaben ernst nehmen.“

Trainiert wird übrigens in der Dreifachturnhalle in Neugablonz. Hier werden auch die Heimspiele in der Futsal-Bayernliga über die Bühne gehen. Einen großen Beitrag hat auch die Stadtverwaltung Kaufbeuren geleistet, die es möglich machte, den Futsalern hier noch die Hallenzeiten zu geben.

Insgesamt gehen in der Bayernliga acht Mannschaften aufs Parkett. FC Croatia München, SSV Jahn Regensburg Futsal II, Atlético Erlangen, TV 1861 Ingolstadt, Futsal Club Regensburg, 1. FC Penzberg, TSV Neuried Futsal München II und BSK Futsal Allgäu.

Pic: Stefan Günter

21.10.2018 Comets II beenden Saison ohne Punktverlust

Die zweite Mannschaft der Allgäu Comets hat eine „Perfect Season“ hingelegt und die Saison mit 10 Siegen abgeschlossen. Am Sonntag wurde die Runde mit einem 36-0 gegen die Regensburg Royals gekrönt. Damit steigen die Allgäuer in die Landesliga auf.

Die Comets mussten ihren Kader aufgrund der geringen Spielstärke der Royals wieder auf 23 Spieler cutten, dem Spielwitz tat dies aber keinen Abbruch und die Allgäuer dominierten die Regensburger nach belieben. Headcoach Niall Padden hatte vor allem die Parole ausgegeben dass die „0“ stehen muss und die Defense daher nichts zulassen darf. Dieses Vorhaben gelang auch gegen die Royals, die trotz der nur 18 Spieler sauber durchspielten.

Vor rund 300 Zuschauern bei haben sich die Allgäuer damit standesgemäß verabschiedet und werden im kommenden Jahr in der Landesliga starten.

Lest mehr über die Allgäu Comets unter http://www.allgaeu-comets.de

(pic by Marcel Prestel)

Load More Posts

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]