News2018-11-26T16:18:05+02:00

Mai 2019

20.05.2019 – RSC Kempten Rennberichte

Doppelsieg für Schmieg und Mayr in Kuhardt

Die Konkurrenz im Griff hatten die Fahrer des RSC AUTO BROSCH Kempten beim Großen Preis der ITK-Engineering am 18.05.19, einem Kriterium über 55 Runden (63km) in Kuhardt/Pfalz. Dario Rapps gewann die erste Wertung. Danach formierte sich ein 6-köpfige Spitzengruppe mit Christopher Schmieg und Andreas Mayr, aus der zwei Fahrer zurückfielen, bevor der Gruppe 18 Runden vor Schluss eine Überrundung des Feldes gelang. Dank der besseren Punkteausbeute bei den Sprintwertungen gewann Schmieg vor Mayr und Hannes Baumgarten (RSV Irschenberg). Mit Dario Rapps auf Rang 5, Tim Schlichenmaier auf Rang 7 und Steffen Greger auf Rang 10 brachte der RSC alle Fahrer in die Top10.

Weiterer RSC-Doppelsieg durch Rapps und Mayr in Leimersheim

Einen Tag nach dem Doppelsieg in Kuhardt dominierten die Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten auch das Kriterium um den Großen Preis der THEN in Leimersheim/Pfalz am 19.05.2019 über 60 Runden (78km). Andreas Mayr gewann die erste Wertung. Dann setzte sich eine 8-köpfige Spitzengruppe mit Dario Rapps und Tim Schlichenmaier ab, aus der Rapps die meisten Wertungen für sich entschied. 20 Runden vor Schluß wurde die Gruppe wieder eingeholt und nun fuhren Schlichenmaier, Christopher Schmieg und Steffen Greger die Sprints für Mayr an, der dadurch sämtliche weiteren Wertungen gewinnen konnte. Am Ende siegte Rapps nach Punkten knapp vor Mayr und Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann). Schlichenmaier wurde 5ter, Schmieg 10ter.

Bildnachweis:

mayr-schmieg-baumgarten-kuhardt19.jpg: Sophie Nuding (v.l.n.r.: Andreas Mayr, Christopher Schmieg, Hannes Baumgarten)

______________________________________________________________

Mehr Informationen zum Radsport auf der Webseite des RSC Kempten

18.05.2019 – 1. FC Garmisch-Partenkirchen – FC Kempten 3:2 (2:2)

Tore: 0:1 Dobras (7 ); 1:1 Berwein (24.); 1:2 Thum (32.); 2:2 Lorenz (38.); 3:2 Langenegger (62.)

Zuschauer: 99

Schiedsrichter: Reitmaír (Wielenbach)

Besondere Vorkommnisse: 19. TW von Mücke hält Foulelfmeter von Meßlang (FCK)

Im letzten, sportlich bedeutungslosen Saisonspiel unterlag der FC Kempten beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen mit 3:2 (2:2). Schon nach sieben Minuten gingen die Allgäuer durch Filip Dobras nach einem Eckball in Führung. Nach 18 Minuten scheiterte Raphael Meßlang mit einem Foulelfmeter an Torhüter Andreas von Mücke. Beim Elfmeterpfiff entschied der Unparteiische zunächst auf Notbremse und Rote Karte. Nach Beratungen mit seinem Assistenten revidierte er jedoch seine Entscheidung und beließ es bei Gelb. „Hut ab vor dieser richtigen Entscheidung“ zeigte auch FCK-Spielertrainer Matthias Jörg Respekt. Nach 24 Minuten gelang dann Torjäger Maximilian Berwein der Ausgleich. Dieser hielt jedoch nur kurz denn bereits nach 32 Minuten schloss Felix Thum ein Zuspiel von Jörg gekonnt zur erneuten Führung für den FCK ab, welche jedoch nur sechs Minuten später durch Stefan Lorenz erneut egalisiert wurde. In der Halbzeitpause musste Jörg wechseln und brachte mit Simon Springer einen weiteren A-Junioren-Spieler zu seinem Landesliga-Debüt für den am Knie verletzten Phillip Simon. Auch im zweiten Durchgang bot sich den 100 Zuschauern ein munteres Spiel, bei dem jedoch zu erkennen war, dass die Oberbayern im Hinblick auf die anstehende Relegation noch mehr Einsatz an den Tag legen konnten. Nach einer Stunde gingen diese dann auch durch Florian Langenegger erstmals in Führung. Sebastian Eberle im FCK-Tor verhinderte mehrmals einen höheren Rückstand. In den letzten zwanzig Minuten musste dann Stammtorhüter Elias Bodenmüller als Feldspieler in der FCK-Rumpfelf aushelfen. Nachdem Thum mit einem Kopfball noch die beste Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnte, blieb es beim 3:2. Damit belegt der FCK Rang 10 in der Abschlusstabelle.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

18.05.2019 – DJK Vilzing – 1.FC Sonthofen 1:0 (0:0)

DJK Vilzing – 1.FC Sonthofen 1:0 (0:0) (von Dieter Latzel)

Torfolge: 90. Minute 1:0 Josef Högerl

Besondere Vorkommnisse: Keine

Schiedsrichter: Florian Fleischmann (Burglengenfeld)

Zuschauer: 250

Der Fußballgott scheint derzeit kein Sonthofer zu sein. Der FCS lieferte bei der DJK Vilzing einen starken Auftritt ab, hatte mehrmals die Chance in Führung zu gehen und eigentlich alles im Griff. Ein Unentschieden hätte für den direkten Klassenerhalt gereicht. Doch dann kam die Schlussminute, in der die Hausherren einmal durchkamen und die Oberallgäuer mit dem 1:0 (0:0) in die Abstiegsrelegation schossen.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen

19.05.2019 – U19 der Allgäu Comets siegen wieder nach Startschwierigkeiten

Am vergangenen Sonntag konnte die U19-Jugendmannschaft der Allgäu Comets die Junioren der Königsbrunn Ants in einem zu Beginn wieder zähen Spiel in der American-Football-Bayernliga West mit 46:22 am Sportplatz Bachtelweiher besiegen.
Während zu Beginn die Führung mehrfach wechselte und sowohl die Offense als auch die Defense der Allgäuer Mühe hatten, ins Spiel zu finden, besannen sich die jungen Comets nach der Halbzeitpause eines besseren, spielten konzentrierter und mit mehr Elan und konnten sich so gegen die Gäste mit einem Endstand von 46:22 durchsetzen. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich verjüngte Mannschaft unter Headcoach Matthias Schütz trifft am kommenden Wochenende auf die Nürnberg Rams, die vergangene Saison freiwillig aus der Jugendbundesliga abstiegen. Um gegen so einen vermutlich starken und kadermäßig ähnlich gut ausgestatteten Gegner bestehen zu können, gilt es noch fokussierter und spielfreudiger zu agieren. Kickoff der Begegnung ist am Sonntag, 26.05. um 10:30 im Illerstadion.

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets

11.05.2019 – VfB Durach News

VfB-Kapitän Manuel Welte kam im Jahr des 1. Landesliga-Aufstiegs (2011) zu den Duracher Fußballern. Inzwischen ist der 29-jährige Kapitän mit seiner Erfahrung und seiner vorbildlichen sportlichen Einsstellung aus dem Team von Trainer Alex Methfessel nicht mehr wegzudenken. Der Coach, der Sportliche Leiter Stefan Feneberg u. die VfB-Verantwortlichen freuen sich besonders darüber, dass Manuel auch weiterhin in der Landesliga seine Schuhe für den VfB schnürt. Der Saisonstart ist für das Wochenende 12.-14. Juli terminiert. „Ich möchte mithelfen, den Entwicklungsprozess in unserem jungen Team (Altersdurchschnitt 21,9 Jahre) voranzutreiben“, so Welte. Letzterem gönnte der Coach noch einen Kurzeinsatz im letzten Saison-Heimspiel gegen Grönenbach.

Die zweite Mannschaft hat in der Kreisliga Allgäu Süd eine imposante Serie hinter sich: im Herbst d.VJ noch abstiegsgefährdet, wuchs das Team von Trainer Martin Spingler ab November über sich hinaus; seither gab es in 10 Spielen nur eine Niederlage. Der dritte Platz nach dem vorletzten Spiel entspricht wieder einer grandiosen Leistung und Sportbilanz 2018/19.  

Eine Nachfeier anl. des LL-Aufstiegs der Ersten gab es nach dem letzten Heimspiel. Alt und Jung verbrachten, einen vergnüglichen Abend im VfB-Vereinsheim.

Die A-Junioren steh’n nun wiederum im Finale des Sparkassenpokals/Kreispokals. Nach dem 3:2 Sieg im Halbfinale gegen den 1. FC Sonthofen geht es nun im Finale am 05.06. um 18:00 Uhr gegen/bei der JFG Illerursprung (Kreisliga Allgäu) „um die Wurst“. Pokalsieger dieses Wettbewerbs wurde der VfB bereits 2001, 2013, 2017 u. 2018.

Mehr Infos über den Verein VfB Durach bekommt Ihr über die Homepage

12.05.2019 – Auswärtssieg der Allgäu Comets U19

Comets-Junioren siegen nach zähem Spiel in Königsbrunn

Am vergangenen Sonntag bezwang die U19-Jugend der Comets die gastgebenden Königsbrunn Ants bei schwierigen Wetterbedingungen mit 18:30.

Kälte, Regenschauer, Wind und verletzte Spieler machten es den Allgäuer Jugendfootballern schwer, in den richtigen Spielfluss zu finden. Während die Offense der Comets sich immer wieder schwer tat, war es die Verteidigung, die den ersten Touchdown erzielen konnte. Obwohl sich die Gäste nach einem Ausgleich durch die Königsbrunner mit zwei folgenden Touchdowns punktemäßig absetzen konnten, kämpften sich die Hausherren trotz geringer Mannschaftsstärke bis kurz vor Spielende auf 18:23 heran. Erst ein Touchdown in letzter Sekunde zum Endergebnis von 18:30 sicherte der Comets-Jugend den Auswärtssieg.

Nächste Woche treffen die beiden Mannschaften im Rückspiel gleich wieder aufeinander – am kommenden Samstag um 11:00 Uhr am Sportplatz Bachtelweiher, einen Tag vor dem Spiel der GFL-Mannschaft gegen das Northern Ohio College

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets

11./12.05.2019 – RSC Kempten Rennberichte

Sina und Seline van Thiel siegen in Altenstadt

Die Siegesserie der Geschwister van Thiel vom MTB Junior-Team des RSC AUTO BROSCH Kempten hält an: Die 16 und 13 Jahre alten Blaichacherinnen gewannen auch beim SITLog MTB-Cup in Altenstadt/Oberpfalz am 11.05.2019 auf einem nach einem Gewitter aufgeweichten, schlammigen und technisch anspruchsvollen Kurs die Klassen U17w und U15w und verteidigten damit jeweils ihre Führung in Bayernliga 2019.

Herrmann, Hühnlein und Wörz gewinnen am Auerberg

Erfolgreich den widrigen Wetterbedingungen getrotzt haben die Mountainbiker/innen des RSC AUTO BROSCH Kempten beim 17. Auerberg Marathon am 12.05.19 teilgenommen:

Bei Schneefall, Regen und Temperaturen um den Gefrierpunkt setzte sich auf der 47km-Strecke mit 745hm der RSC-Routinier Roman Herrman aus Schwendi im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe vor Stephan Schiele (Persis Racing Team) und seinem Teamkollegen Noah Laschewski aus Kempten durch. Bei den Damen siegte wie im Vorjahr Birgitt Hühnlein aus Günzach. Einen weiteren Altersklassen-Podiumsplatz erkämpfte sich Thomas Zimmermann aus Kempten als 2ter der Senioren 3 und Gesamt-23ter der 174 Finisher.

Auf der 66km-Strecke mit 1.240hm gewann Paulina Wörz aus Oy-Mittelberg mit 12 Minuten Vorsprung überlegen die Damenkonkurrenz. Jürgen Kreibich aus Peißenberg und Frank Pohl aus Kempten fuhren hier als 2ter der Klasse Senioren 2 bzw. 3ter der Klasse Senioren 3 ebenfalls aufs Podium.

Erler, Tantz und Vogel siegen in Dachau

Seinen vierten Saisonsieg feiern konnte Elite-Amateur Tobias Erler vom RSC AUTO BROSCH Kempten beim 17. Franz-Xaver-Böhm-Gedächtnisrennen in Dachau am 12.05.19 über 45 Runden (63km). Zusammen mit Fabian Danner (team erdgas schwaben) gelang ihm bei Dauerregen und einstelligen Temperaturen ein Rundengewinn, wobei er zwei von drei Wertungen gewann. Damit standen Platz 1 und 2 fest. Anschließend verhalf Erler zusammen mit seinen Teamkollegen Jonas Schmeiser und Luca Thumfart Nachwuchsfahrer Michael Wasserrab, der sich schon zuvor bei den Wertungssprints um die restlichen Punkte durchsetzen konnte, zu Platz 3. Schmeiser wurde vierter, Thumfart neunter.

Weitere RSC-Siege gab es bei den Senioren durch Thomas Tantz und in der Klasse U17 durch Linus Vogel.

Bildnachweis:

Karl Schlusche (v.l.n.r.: Fabian Danner, Tobias Erler, Michael Wasserrab)

Angela van Thiel

______________________________________________________________

Mehr Informationen auf der Webseite des RSC Kempten

11.05.2019 – 1.FC Sonthofen – TSV 1860 München II 3:1

Der 1.FC Sonthofen zieht den kleinen Löwen die Zähne und besiegt den TSV 1860 München II am Ende vollkommen verdient mit 3:1 (1:1). Damit stehen die Oberallgäuer wieder über dem ominösen Strich und haben sich im Kampf um den direkten Klassenerhalt in eine gute Ausgangsposition gebracht.

Bei Dauerregen zeigten die Hausherren von Beginn an Flagge. Sie stellten die Räume zu, ließen in den Zweikämpfen mit dem nötigen Biss keine Zweifel aufkommen und kamen zu einigen guten Torchancen. In der 15. Minute gelang ihnen die Führung. Jannik Keller hatte sich auf dem linken Flügel durchgesetzt und vollstreckte nach tollem Doppelpass mit Andi Hindelang zum 1:0. Stattdessen fiel kurz vor dem Seitenwechsel, aus dem Gewühl heraus, durch Matthew Durrans der 1:1 Ausgleich. So ging es auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang nahmen die Hausherren gleich wieder das Heft in die Hand und wurden in der 50. Minute mit der erneuten Führung belohnt. Keller bereitete mustergültig vor. Sam Buchmann traf zum 2:1. Als Hindelang nach 63 Minuten Gregor Mürkl auf die Reise schickte und dieser von der Grundlinie auf den in Position gelaufenen Torjäger geflankt hatte, köpfte Hindelang das Spielgerät zum 3:1 in die Maschen. Diesen Vorsprung ließ sich der FCS nicht mehr nehmen. Bis zum Ende gab es nur noch einen Aufregen. Manuel Schäffler bekam in der 70. Minute nach hartem Einsteigen im Strafraum der Sechziger vom Unparteiischen die rote Karte gezeigt. Da sich aber Löwenspieler Alexander Spitzer im darauffolgenden Gerangel zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und ebenfalls glatt Rot sah, war das Kräfteverhältnis wieder hergestellt.

Sonthofens Sportleiter Andreas Fink, sprach anschließend von einem verdienten Sieg. Über Einsatz, Wille und Teamgeist ins Spiel zu finden habe super funktioniert. Seine Mannschaft sei nur kurz vor der Halbzeit nicht voll auf der Höhe gewesen.„Da haben wir uns ein dummes Gegentor eingefangen. Sind dann jedoch nach der Pause gleich wieder zurückgekommen“. Der einzige Wehrmutstropfen sei die unnötige rote Karte von Schäffler gewesen. „Das war zwar eine harte Entscheidung, man kann sie aber geben“. Ein zufriedener Gregor Mürkl ergänzte: „Kämpferisch von der ganzen Mannschaft eine Super-Leistung. Wir haben kaum was zugelassen.“.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen www.fcsonthofen.de

11.05.2019 – FC Kempten – SV Egg an der Günz 3:2

Im letzten Heimspiel verabschiedete sich der FC Kempten mit einem 3:2 (2:1) Heimsieg vom eigenen Publikum.

Tore: 0:1 Schropp Manuel (10 ), 1:1 Kolb (18.), 2:1 Kolb (32.), 3:1 Betz (67.), 3:2 Schropp Manuel (83.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Stölpe (Marktoberdorf)

Bereits vor dem Spiel wurden der langjährige Kapitän Christian Klose sowie Felix Thum, Christian Geiger und Sebastian Eberle verabschiedet, welche den Verein verlassen werden.

Sportlich ging es in der Partie für beide Teams um die berühmte „Goldene Ananas“. Die Unterallgäuer erwischten den besseren Start und kamen durch einen schönen Kopfball von Manuel Schropp bereits in der 10. Minute in Führung. Doch nur acht Minuten später war Simon Kolb nach einem Eckball zur Stelle und hämmerte den Ball zum Ausgleich in die Maschen. Wiederum Kolb verfehlte mit einem Freistoß nach einer halben Stunde nur knapp die Führung. Zwei Zeigerumdrehungen war er jedoch wieder per Freistoß ins kurze Eck erfolgreich. Dadurch dass beide Teams ohne Druck aufspielen konnte entwickelte sich ein munteres Spiel vor 150 Zuschauern mit schönen Spielzügen.

Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gäste am Drücker und übernahmen immer mehr das Spiel. Aus dem Nichts fiel das 3:1 als Daniel Betz einen Alleingang mit einem wuchtigen Schuss abschloss. Der Pfosten verhinderte noch das 4:1 als Eggs Torwart Philipp Stölzle den Rücken von Felix Thum anschoss. In der Schlussviertelstunde ließ die Konzentration bei den Hausherren dann spürbar nach. Mehr als der verdiente Anschlusstreffer erneut durch Manuel Schropp nach 83 Minuten war jedoch nicht mehr drin.


Mehr Infos über den FC Kempten unter  
www.fc-kempten.com

04.05.2019 – TSV 1865 Dachau – 1.FC Sonthofen (0:1)

Ein kräftiges Lebenszeichen sendete der 1.FC Sonthofen mit dem 1:0 Auswärtssieg beim favorisierten TSV 1865 Dachau. Durch diesen dreifachen Punktgewinn sind die Chancen der Oberallgäuer im Kampf um den direkten Ligaverbleib wieder gestiegen. Die Hausherren konnten sich dagegen von der Aufstiegsrelegation verabschieden.

Es war eine ganz enge Partie, in der Dachau mehr Spielanteile verzeichnete. Sonthofen bestach durch seine Disziplin und mannschaftliche Geschlossenheit.  Entgegen kam dem FCS die frühe Führung, als Jannik Keller in der 12. Minute im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Keller sagte später: „ Der gegnerische Abwehrspieler ist da von hinten ganz dumm in mich reingerannt, sonst komme ich selbst zum Abschluss“. Manuel Wiedemann hatte seinen letzten „Elfer“ zwar nicht versenkt, er verwandelte dieses Mal jedoch sicher zum 1:0.

Mitte der ersten Halbzeit wäre er aber beinahe zum tragischen Helden geworden, denn Dachau kam jetzt ebenfalls zu Möglichkeiten. Sonthofens neuer Keeper Zeynel Anil rettete gegen Mario Maric und Christian Doll zweimal großartig. Auf der Gegenseite vergab Ylber Myrta die Riesenchance den Vorsprung auszubauen.

Nach der Halbzeit rannten die Hausherren weiter an. Als Gregor Mürkl beim letzten dieser Gegenstöße nur das Außennetz getroffen hatte, war Schluss. Trainer Benjamin Müller sprach davon, dass sein Team froh sein musste im Kollektiv gut funktioniert zu haben. „Wir haben uns das Glück und die drei Punkte richtig erarbeitet. Damit sind wir wieder im Rennen“.

Auch Neu-Torwart Zeynel Anil, der letztmalig 2016 beim FCS zwischen den Pfosten stand, zeigte sich mit seinem Einstand ohne Gegentreffer zufrieden.

Tor: 14. Minute 0:1 Manuel Wiedemann (Foulelfmeter)

Zuschauer: 100

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen www.fcsonthofen.de

05.05.2019 – Sieg der Allgäu Comets U19 nach Startschwierigkeiten

In ihrem ersten regulären Spiel der Bayernliga besiegen die Junioren der Allgäu Comets die gastgebenden Neu-Ulm Spartans mit 37:8 nach einem sehr holprigen Start unseres Angriffsspiels.

Die mit 47 Spielern in Neu-Ulm angetretenen U-19 Juniors der Allgäu Comets taten sich zu Beginn schwer, das Angriffsspiel ins Rollen zu bringen. Allerdings fand auch die Offense der Spartans kein Mittel gegen die gut agierende Defense der Allgäuer, so endete das erste Quarter ergebnislos 0:0.
Auch im zweiten Viertel häuften sich die Fehler im Angriffspiel beider Seiten, erst kurz vor Schluss gelang es Max Dietrich durch einen Lauf einen Touchdown zu erzielen. Mit dem Stand von 0:6 ging man in die Pause.

Offenbar fanden die Coaches um HC Matthias Schütz in der Halbzeit die richtigen Worte um die bis dahin wenig beherzt angreifenden U19-Comets wachzurütteln. Die Defense sorgte gleich zu Beginn des dritten Quarters durch eine Interception (Nico Leiderer) und einen geblockten Punt (Kevin Titz) für zwei Touchdowns. Die Spartans konternten allerdings im Anschluss mit einem 70yd-Lauf kurz vor die Comets-Endzone mit anschließendem Touchdown und verkürzten auf 8:20.

Wieder und wieder tauchten die U19-Juniors der Comets vor der Neu-Ulmer Endzone auf. Ein schöner langer Pass (42 Yards) auf Elias Blanz führte zum nächsten Touchdown, mit 8:27 begann das letzte Viertel. Ein im vollen Lauf – die gegnerische Defense war wieder durchgebrochen -perfekt platzierter Touchdownpass in die äußerste Ecke der Endzone auf Vinzenz Huth und ein Fieldgoal durch Dominik Breiter sicherten dann den Endstand von 8:37 gegen nun ziemlich ermattete Spartans.

Als Ergebnis nehmen die jungen Comets nicht nur einen dann doch deutlichen Sieg mit, sondern auch die Erkenntnis, dass noch einiges zu tun ist.

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets

05.05.2019 – Kein optimaler Saisonstart der Allgäu Comets in Frankfurt

Die Allgäu Comets haben ihren Auftakt zur neuen Bundesligasaison bei der Frankfurt Universe mit 0-20 verloren.

Die Bundesligamannschaft aus dem Allgäu konnte im ersten Spielabschnitt das Geschehen weitgehend offen halten. Die Defense hatte die Frankfurter gut unter Kontrolle und erlaubte lediglich ein Fieldgoal zum 3-0 nach dem ersten Viertel. Allerdings konnte der Angriff der Allgäuer daraus keinerlei Kapital schlagen. Quarterback Calvin Stitt und Runningback Lennies Mcferren kamen kaum über die eigene Line of Scrimmage, Mcferren erzielte in der ersten Hälfte gerade 7 Yards Raumgewinn. Während sich die Offense-Line der Hausherren im zweiten Quarter etwas stabilisierte, kollabierte die der Allgäuer ständig unter der starken Defense der Frankfurter. Damit hatte Stitt auch fast nie Zeit einen Pass zu werfen. Frankfurt ging dann mit einem schönen Spielzug mit 10-0 in Führung und leider rutschte der Comets-Returner beim folgenden Kick-Off an der eigenen 3-Yard Linie aus. Durch ein Foul bekamen die Hessen dann aber an der 4 Yard Line der Kemptener wieder einen Firstdown und verwerten diesen zum 17-0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit glich das Bild weitgehend dem ersten Spielabschnitt. Die Allgäuer Defense hatte die Hausherren recht gut im Griff und so kamen die Hessen auch nur noch zu einem weiteren Fieldgoal zum 20-0 Endstand. Erwähnenswert ist dabei, dass den Kemptenern vier QB-Sacks und zwei Interceptions gelangen. Diese Verteidigung wird auf jeden Fall das Rückgrat der Kemptener bilden.

Die Offense der Comets machte es sich zudem dann auch noch mit Strafen zusätzlich schwer und gemessen an den erzielten Offense-Yards dürfte das eines der schwächsten Spiele seit dem Wiederaufstieg vor einigen Jahren gewesen sein. Deutlich war dabei vor allem, dass es dem Comets-Angriff oft an Ideen fehlte, zu oft versuchte man durch die Mitte zu laufen, was die starke Frankfurter Defense solide verhindern konnte.

Nach diesem ersten Spiel bleibt auf jeden Fall anzumerken, dass die Defense schon auf einem sehr starken Level spielt, in der Offense aber auf jeden Fall noch einiges getan werden muss.

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets 

03.05.2019 – TSV Kottern – SpVgg Hankofen-Hailing 1:1

Der TSV Kottern bleibt in der ABT Arena weiterhin ungeschlagen. Gegen die SpVgg Hankofen-Hailing kamen die Allgäuer jedoch nicht über ein 1:1 hinaus.

Die erste Chance der Partie hatten die Hausherren, aber der Schuss von Sezer Yazir geht knapp am Tor vorbei. In der Folge zeigten beide Mannschaften einen vor allem taktischen Fußball. Die erste Hälfte endete dennoch ohne nennenswerte Chancen. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit bediente Julian Feneberg von der Torauslinie mit einer Flanke nach innen den frei stehenden Achim Speiser, der mit dem Kopf das 1:0 (48.) erzielte. Doch die Hausherren versäumten es nachzulegen.  In den letzten zehn Minuten wurde es etwas hektisch und beide Mannschaften drückten noch einmal aufs Gas. Kottern kam in der 81. Minute zu einer sehr guten Chance, doch es blieb beim 1:0.

Während schon alle mit dem Abpfiff rechneten, gelang den Gästen in der Nachspielzeit der Ausgleich (90.+). Hankofen nahm einen Punkt aus dem Allgäu mit, der „noch wichtig sein könnte“, wie Trainer Gerald Huber in der Pressekonferenz meinte.

Tore: 

1:0 Speiser (48.)
1:1 Liebherr (90.+) ET

Zuschauer: 300

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter TSV Kottern

04./05.05.2019 – RSC Kempten Rennberichte

Sina van Thiel gewinnt in Waldkirchen

Sina van Thiel vom MTB Junior-Team des RSC AUTO BROSCH Kempten gewann am 04./05.05.2019 den MTB-Cup in Waldkirchen in der Klasse U17w und baute damit ihre Führung in der Bayernliga-Wertung 2019 aus. Sie setzte sich im XCO-Rennen am Sonntag auf einer anspruchsvollen Strecke mit künstlichen Hindernissen und langen Anstiegen mit knapp einer Minute Vorsprung gegen die Nela Viktorova (Lyko Klub Prachatice) und Andrea Kravanja (TSV Benediktbeuren-Bichl) durch.

Seline van Thiel fuhr in der Klasse U15w hinter der Tschechin Monika Narovcova auf Platz 2 und verteidigte ebenfalls ihre Führung in der Liga-Wertung.

Trainer Swen van Thiel belegte im Lizenzrennen Rang 5.

Bildnachweis: Angela van Thiel

______________________________________________________________

Mehr Informationen auf der Webseite des RSC Kempten

05.05.2019 – So seh´n Meister aus

SV Türkgücü Königsbrunn – VfB Durach (0: 1)

Große Freude und Erleichterung beim VfB Durach über den zweiten Landesliga–Aufstieg (Erster Aufstieg 2011) drei Spieltage vor Saisonende.

Das Erfolgs-Team zählt zu den jüngsten Mannschaften der Bezirksliga Schwaben Süd.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs, die sportliche Leitung mit Stefan Feneberg, dem Trainer- und Betreuer-Team mit dem Chef-Coach Alex Methfessel.

04.05.2018 – RSC Kempten Rennberichte

Weiterer RSC-Doppelsieg für Rapps und Mayr in Mauren

Drei Tage nach ihrem Doppelsieg in Kartung beherrschten die Elitefahrer des RSC AUTO BROSCH Kempten auch das Kriterium „Rund um den Weiherring“ in Mauren/Lichtenstein über 70 Runden (68km) am 01.05.2019. Dario Rapps gewann die ersten beiden von 14 Wertungen. Anschließend setzte sich ein 8-köpfige Spitzengruppe mit Andreas Mayr und Tim Schlichenmaier ab, zu der Dario Rapps aufschließen konnte. Nun konnten die RSCler ihre zahlenmäßige Überlegenheit an der Spitze ausspielen. Während Schlichenmaier das Tempo hochhielt sammelten Rapps und Mayr die Wertungspunkte und Prämien. Letztendlich gewann Rapps vor Mayr und dem Schweizer Nico Selenati (Akros-Thömus). Schlichenmaier wurde 4ter, Jonas Schmeiser 8ter und Lukas Kleinhans 19ter.

Erler siegt in Passau – Thumfart Dritter

Perfekter Renntag für Tobias Erler und Luca Thumfart vom RSC AUTO BROSCH Kempten beim 11. Passauer Rundstreckenrennen um den Preis der Brauerei Hacklberg über 25 Runden (60km) am 01.05.2019: Thumfart gewann die erste Wertung. Danach gelang Erler mit Ken Tiltmann (Team Baier Landshut) ein Rundengewinn. Thumfart sicherte sich die Schlußwertung und am Ende gewann Erler vor Tiltmann und Thumfart. Im Rennen der Senioren 2 fuhr Thomas Tantz als Dritter ebenfalls aufs Podium, das Alainis Juris im Rennen der Senioren 4 als Vierter nur knapp verpasste.

Bildnachweis:

tiltmann-erler-thumfart-passau19-1280.jpg: Katharina Erler (v.l.n.r.: Ken Tiltmann, Tobias Erler, Luca Thumfart)
mayr-rapps-schlichenmaier-mauren19-1280.jpg: Lysann Schmeiser (v.l.n.r.: Andreas Mayr, Dario Rapps, Tim Schlichenmaier)

_______________________________________________________________

Mehr Informationen auf der Webseite des RSC Kempten

04.05.2019 – Zweite Mannschaft der Comets verliert beim Ligafavoriten

Die zweite Mannschaft der Allgäu Comets hat am Samstag bei den Bad Tölz Capricorns mit 7-34 verloren und damit erstmals seit ihrem Neustart im vergangenen Jahr die Punkte liegen gelassen.

Die Allgäuer mussten in diesem Spiel auf einige Akteure verzichten die am Sonntag in der GFL1 in Frankfurt im Einsatz waren und daher hat das Team sein Gesamtpotential sicherlich nicht ausspielen können. Mehrere Ballverluste und auch zwei nicht genutzte Situationen in der Red-Zone der Gegner führten dann letztendlich zu diesem Ergebnis.

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets 

29.04.2018 – RSC Kempten Rennberichte

Erler wiederholt Vorjahressieg in Neuötting

Aufopferungsvoll unterstützt von seinem Teamkollegen Jonas Schmeiser gewann Tobias Erler vom RSC AUTO BROSCH Kempten wie im Vorjahr auch die 14te Austragung des Neuöttinger Rundstreckenrennens am 28.04.2019 über 102km. Nach 2 von 25 Runden, die mit einem Schnitt von 48 km/h gefahren wurden, setzte sich rennvorentscheidend eine 10-köpfige Spitzengruppe mit Erler und Schmeiser ab. Die Gruppe harmonierte bis 20km vor Schluss gut. Danach attackierte vor allem das mit 4 Mann zahlenmäßig überlegene Team erdgas schwaben im Wechsel. Schmeiser vereitelte trotz Krämpfen sämtliche Ausreisversuche und bereitete damit maßgeblich den erfolgreichen Schlussprint von Erler vor, der Fabian Danner (team erdgas schwaben) und Johannes Weber (RSV Götting Bruckmühl) auf die Plätze zwei und drei verwies. Schmeiser belegte Rang 8, Michael Wasserrab und Luca Thumfart kamen im Hauptfeld ins Ziel.

Doppelsieg für Rapps und Mayr in Kartung

Dominiert haben die Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten das 39. Radrennen in Sinzheim-Kartung/Baden am 28.04.2019 über 50 Runden (65km). Dario Rapps tat sich zunächst schwer und belegte in der ersten von fünf Wertungen Rang 2. Danach setzte sich ein Trio mit Andreas Mayr ab und Mayr sicherte sich in den folgenden drei Wertungen zweimal Platz 1 und einmal Platz 2. Nachdem die drei Spitzenfahrer wieder eingeholt worden waren und es bei Rapps immer besser lief, wurde die RSC-Teamtaktik auf ihn umgestellt. Rapps attackierte 8 Runden vor Schluss, gewann bestens vorbereitet von Tim Schlichenmaier die doppelt zählende Schlusswertung und sorgte punktgleich mit Mayr für einen RSC-Doppelsieg. Dritter wurde Florian Tenbruck (Team BELLE Stahlbau). Christopher Schmieg, Tim Schlichenmaier und Lukas Kleinhans rundeten das starke RSC-Ergebnis auf den Plätzen 10, 13 und 15 ab.

Tantz gewinnt in Töging

Erster Sieg im Trikot des RSC AUTO BROSCH Kempten für Thomas Tantz: Beim Kriterium um den Preis der Stadt Töging/Inn am 27.04.2019 gewann der 45-jährige RSC-Neuzugang das Rennen der Senioren 2, 3, 4 über 40 Runden (48km). Tantz schloss nach der dritten von neun Wertungen zu zwei Ausreissern auf und gewann anschließend die letzten fünf Wertungen, was ihm einen deutlichen Punktsieg vor Karl-Heinz Preschl (RSC Aichach) und Hubert Mayer (RSV Freilassing) einbrachte. Teamkollege Juris Alainis belegte Rang 11. Tags darauf verpasste Tantz beim 14. Neuöttinger Rundstreckenrennen als Vierter das Podium nur knapp. Alainis fuhr hier auf Platz 9.

Bildnachweis:

preschl-tantz-mayer-toeging19-1280.jpg: Sandra Preschl (v.l.n.r.: Karl-Heinz Preschl, Thomas Tantz, Hubert Mayer)

danner-erler-weber-neuoetting19-1280.jpg: Wolfgang Erler (v.l.n.r.: Fabian Danner, Tobias Erler, Johannes Weber)

mayr-rapps-tenbruck-kartung19-945.jpg: Tim Schlichenmaier (v.l.n.r.: Andreas Mayr, Dario Rapps, Florian Tenbruck)

_______________________________________________________________

Mehr Informationen auf der Webseite des RSC Kempten

April 2019

27.04.2019 – FV Illertissen II – FC Kempten 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Kolb (56 Eigentor); 2:0 Allgaier (61.); 3:0 Glessing (80.)

Zuschauer: 27
Schiedsrichter: Kassel (Unterhaching)
Kurzbericht:
Mit einer klaren 3:0 (0:0) Niederlage kehrte der FC Kempten von seinem Gastspiel beim FV Illertissen II zurück. Entsprechend enttäuscht war auch Spielertrainer Matthias Jörg über die Einstellung seines Teams. „Die Körpersprache und der letzte Biss haben gefehlt“, so der Coach. Mit dem gesicherten Klassenerhalt im Hinterkopf habe sich bereits im Abschlusstraining ein Schlendrian eingeschlichen. Dies nutzte die abstiegsgefährdete Regionalliga-Reserve aus. Mit personeller Verstärkung von der 1. Mannschaft agierte Illertissen vor lediglich 27 Zuschauern entschlossener und war auch spielerisch deutlich überlegen. Dennoch gelang es dem FCK noch den ersten Durchgang ohne Gegentreffer zu überstehen, konnte jedoch selbst kaum Akzente setzen. Ein Doppelschlag nach einer Stunde entschied dann die Partie: Nach 56 Minuten fälschte Simon Kolb einen Eckball unglücklich ins eigene Tor ab. Nur fünf Minuten später wurde Raphael Allgaier mustergültig bedient und ließ FCK-Torhüter Elias Bodenmüller keine Chance. Kurz darauf hatte der FCK noch die beste Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Jörg sah jedoch nicht seinen besser postierten Mitspieler und scheiterte am Torwart. Zehn Minuten vor Spielende stellte Yannik Glessing mit dem 3:0 den Endstand her. Durch die Niederlage rutscht der FCK auf Platz 9 in der Tabelle ab.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

27.04.2019 – der TSV Kottern hat sein Auswärtsspiel gegen den TSV Rain/Lech mit 1:2 verloren

Tore: 1:0 (18.) Käser; 2:0 (23.) Müller; 2:1 (43.) Speiser

Zuschauer: 140

Der TSV Kottern zeigte sich von Beginn an von einer anderen Seite, als im Derby letzte Woche. Der Wille, diese drei Punkte mit ins Allgäu zu nehmen, war von Beginn an spürbar. Nach knapp zehn Minuten hatte Sezer Yazir die erste große Chance des Spiels, nachdem er von David Mihajlovic bedient wurde, aber der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Nach einer Viertelstunde eine gute Möglichkeit der Gastgeber, aber Keeper Tobias Heiland hielt „die Null“ mit einer Glanzparade fest. Nur drei Minuten später die Spiel entscheidende Szene, Marko Miller wird aus einem Meter Entfernung angeschossen, hatte keine Möglichkeit zu reagieren, der Ball ging an die Hand – Schiedsrichter Felix Bradstätter entschied auf Elfmeter. Diesen verwandelte Maximilian Käser sicher zum 1:0 (18.). Während die Gäste noch mit der Entscheidung haderten, nutze Rain die Möglichkeit und erhöhte durch Johannes Müller nur fünf Minuten später auf 2:0 (23.). Kottern kämpfte weiter und war über weite Strecken der Begegnung die aktivere und Spiel bestimmende Mannschaft, aber der Gegner hatte zwei Tore auf dem Konto. Die Gäste erarbeiteten sich viele Chancen, nach einer guten halben Stunde konnte der Rainer Keeper den Ball gerade noch zur Ecke leiten. In der 43. Minute der verdiente Anschlusstreffer für Kottern: Julian Feneberg schob Ball in der Mitte durch zu Achim Speiser, der Keeper Kevin Maschke keine Chance ließ, 2:1 (43.).
Zu Beginn der zweiten Hälfte waren es die Gastgeber, die zunächst mehr vom Spiel hatten und sich einige Chancen erspielten. Ab der 60. Minute hatte Kottern wieder einige Möglichkeiten zum Ausgleich, die Standards blieben ebenso erfolglos, wie ein Angriff über Speiser, dessen Schuss Maschke abwehren konnte. Der Nachschuss ging über das Tor. In der Schlussviertelstunde konnte Mirhan Kaya auf der Linie das dritte Tor verhindern, aber trotz intensiver Bemühungen, schaffte Kottern den Ausgleich und den mehr als verdienten Punkt nicht mehr.

„Wir haben heute gezeigt, dass wir in Rain punkten wollten, hatten auch die erste Chance des Spiels und wer weiß, wie dann das Spiel gelaufen wäre. Aber wir bekamen in der Folge das unglückliche Tor. Aber meine Mannschaft hat eine sehr gute Partie abgeliefert,“ so Kotterns Trainer Esad Kahric nach dem Spiel.

„Wir haben Kottern heute nicht so offensiv erwartet und waren etwas überrascht zu Beginn. Den Elfer nehmen wir natürlich gerne mit, legen schnell nach und machen das echt gut. In der zweiten Hälfte kommen wir besser ins Spiel und hatten unser Chancen zu erhöhen, aber laufen auch Gefahr für den Ausgleich. Insgesamt eine gute uns spannende Partie mit dem besseren Ende für uns,“ kommentierte Daniel Schneider, Trainer vom TSV Rain/Lech, im Anschluss.

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter TSV Kottern

27.04.2019 – 1.FC Sonthofen – FC Ismaning 1:3 (1:3)

1.FC Sonthofen – FC Ismaning 1:3 (1:3) (von Dieter Latzel)

Torfolge:

4. Minute 0:1 Angelo Hauk; 9. Minute 0:2 Tobias Killer; 16. Minute 0:3 Robin Volland; 22. Minute 1:3 Andreas Hindelang (Handelfmeter)

Besondere Vorkommnisse:

10. Minute Manuel Wiedemann scheitert mit Foulelfmeter an Querlatte; 45. Minute gelb-rot für Ylber Myrta; 83. Minute Gregor Mürkl scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Sebastian Fritz

Schiedsrichter: Michael Kögel (Schwabsoien)

Zuschauer: 350

Drei Gegentreffer in der Anfangsphase – zwei Elfmeter verschossen – eine Halbzeit in Unterzahl –  sowie nach einer Viertelstunde Abwehrchef Hailer mit Nasenbeinbruch verloren und Andi Hindelang in der Halbzeit verletzt raus. Bei der 1:3 (1:3) Niederlage gegen den FC Ismaning lief alles gegen den 1.FC Sonthofen. Der direkte Klassenerhalt ist für die Oberallgäuer somit in weite Ferne gerückt.

Mehr Informationen zum Spiel und zum Verein bekommt Ihr auf der Homepage des 1. FC Sonthofen www.fcsonthofen.de

27.04.2019 – Allgäu Comets II starten mit Kantersieg bei Augsburg Storm in die Saison

Der Landesligaaufsteiger Allgäu Comets II hat sein Saisondebüt beim Team von Augsburg Storm souverän mit 45-8 für sich entscheiden können. Unter der souveränen Regie vom aus der U19 aufgerückten QB Kevin Schäffeler benötigten die Allgäuer zwar ein punktloses erstes Quarter um den Faden aufzunehmen, aber im weiteren Spielverlauf zeigte vor allem auch der junge Spielmacher, dass er in der Lage ist ein Herrenteam auf dem Feld zu führen.

An der Sideline wurden die Landesliga-Footballer von mehreren Import-Spielern unterstützt. Auch ohne einen nominellen Headcoach gelang das sehr gut und das Team zeigte sein gesamtes Potential.

Von den Hausherren hatte man im Vorfeld in ihrer dritten Landesliga-Saison wohl etwas mehr erwarten können, allerdings entpuppte sich der „Storm“ dann eher als lauer Wind. Für die Nachwuchsmannschaft der Comets dürfte es daher auch eher keine richtige Standortbestimmung gewesen sein, diese wird kommende Woche in Bad Tölz bei den Capricorns folgen. Auch aus diesem Grund hat es der Spielplan mit den Allgäuern gut gemeint, da diese leider kein Testspiel absolvieren konnten.

QB Schäffeler zog vor allem ab dem zweiten Quarter ein variables Spiel auf. Gute Pässe, Run´s, aber auch eigene Läufe brachten immer wieder den benötigten Raumgewinn und Erfolg obwohl die Comets sehr viele Strafen einstecken mussten. Da auch die Defense fehlerfrei blieb, schraubten die Comets das Ergebnis unbeirrt auf einen Vorsprung von 45-0 hoch, bevor die Hausherren noch den Ehren-Touchdown mit 2-Point Conversion zum 8-45 Endstand erzielen konnten.

Den Comets II ist trotz des tollen Auftaktes vollkommen klar, dass gerade auch am kommenden Wochenende in Bad Tölz der erste richtige Prüfstein auf das Team zukommt. Trotzdem sind nun einfach die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht und das Team um QB Schäffeler kann sich nun in Ruhe auf die nächsten Aufgaben vorbereiten

Mehr Informationen bei den Allgäu Comets 

22.04.2019 – dem FC Kempten gelingt zweiter Sieg am Osterwochenende gegen den TuS Geretsried

Tore: 1:0 Meßlang (38 Foulelfmeter); 2:0 Duchardt (43.); 2:1 Baumgartner (82.)

Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Eder (Holzkirchen)Kurzbericht:
Der FC Kempten feierte mit einem 2:1 (2:0) gegen den TuS Geretsried den zweiten Sieg am Osterwochenende und steht damit vor dem direkten Klassenerhalt in der Landesliga. In der Anfangsphase zeigte sich, warum die Gäste im Jahr 2019 bisher erst ein Spiel verloren haben. Dabei hatten die Hausherren Glück, dass Johannes Bahnmüller den Ball nach 17 Minuten über das Gehäuse setzte. Auf der Gegenseite wurde Christopher Duchardt nur zwei Minuten später im letzten Moment gestört. Nachdem sich beide Teams weitestgehend neutralisierten war es einmal mehr Spielertrainer Matthias Jörg, der nur durch ein Foulspiel in der 37. Minute im Strafraum gestoppt werden konnte. Raphael Meßlang verwandelte sicher zum 1:0. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff schickte Jörg Duchardt mit einem wunderbaren Diagonalpass aus der eigenen Hälfte auf den Weg und dieser schloss zum 2:0 ab. Nach dem Seitenwechsel war zunächst der FCK weiter am Drücker. Ein Schuss von Phillip Simon direkt nach dem Wiederanpfiff lenkte Gäste-Torhüter Fritz Kai über die Latte. Nach 56 Minuten vertändelte Jörg den Ball bei einer vier zu eins Kontermöglichkeit. So blieb die Vorentscheidung aus, auch weil Etem Sahin in der 80. Minute am Innenpfosten scheiterte. Dies sollte sich zwei Minuten später rächen als Maximilian Baumgartner per Volleyschuss zum 2:1 verkürzte. Folglich blieb es spannend, nach 85 Minuten rettete die Latte für den FCK. So blieb es beim wichtigen Heimsieg für den Aufsteiger.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

20.04.2019 – SC Oberweikertshofen – FC Kempten 2:4 (0:1)

Tore: 0:1 Kolb (14); 0:2 Betz (54.); 0:3 Klose (70. Foulelfmeter); 0:4 Duchardt (74.); 1:4 Schuch (79.); 2:4 Jais (88.)

Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Kögel (Schwabsoien)
Kurzbericht:
Durch einen 4:2 (1:0) Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht SC Oberweikertshofen konnte der FC Kempten weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Für die Gastgeber dürfte durch die Niederlage der direkte Abstieg wohl besiegelt sein. Bereits nach 14 Minuten war Simon Kolb mit einem Freistoß erfolgreich. Im ersten Durchgang tat sich die durch einige Ausfälle einmal mehr sehr junge FCK-Elf mit drei A-Junioren in der Startelf schwer, sich gegen die Abwehr der Oberbayern durchzusetzen. Eine engagierte zweite Halbzeit brachte dann den verdienten Erfolg. Zunächst erhöhte Daniel Betz mit einem schönen Heber zum 2:0 (54.). Nach 70 Minuten schickte Christopher Duchardt nach guter Balleroberung Spielertrainer Matthias Jörg schnell in Richtung Tor. Dieser konnte von Torhüter nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Christian Klose verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:0. Gerade einmal vier Minuten später vollstreckte Duchardt nach einem wunderbaren Pass zum 4:0. Aus der sicheren Führung heraus schlichen sich Nachlässigkeiten ein und so verkürzten die Gastgeber nach 79 Minuten durch Maximilian Schuch auf 1:4. Das 2:4 nach einem Eckball durch Daniel Jais (88.) kam aber zu spät um den Sieg des FCK in einer sehr fairen Partie noch zu gefährden.

Mehr Infos über den FC Kempten unter  www.fc-kempten.com

20.04.2019 – Das Bayernligaderby zwischen dem TSV Kottern und dem 1. FC Sonthofen endete 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Jocham (40.); 1:1 Keller (45.)

Zuschauer: 800

Das Bayernligaderby zwischen dem TSV Kottern und dem 1. FC Sonthofen endete 1:1 (1:0). Das Ergebnis war für beide Mannschaften zu wenig.

Beim Anpfiff wussten beide Teams, dass der TSV Dachau und der FC Ismaning (jeweils 4:0 gewonnen) vorgelegt hatten, Sonthofen stand bei Spielbeginn auf  einem Relegationsplatz. Trotzdem begann das Spiel sehr verhalten und beide Mannschaften waren sehr bemüht, nicht den ersten Fehler zu machen. Trotzdem hatten die Gäste die erste Chance des Spiels in der 4. Minute, aber Keeper Tobias Heiland klärte mit einer Glanzparade. Im Gegenzug verpasste Roland Fichtl einen Freistoß ganz knapp zur Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ergaben sich wenig zwingende Chancen auf beiden Seiten. Die Ausgangssituation hemmte beide Mannschaften, hatte man den Eindruck. Kurz vor der Halbzeit gelang den Hausherren die Führung: Nach einer Flanke von Julian Feneberg schoß Matthias Jocham den Ball gegen den Laufrichtung des Keepers zum 1:0 ins Tor (40.) und sorgte für den Pausenstand.
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Gäste jedoch ausgleichen: Heiland kann einen Schuss nicht sicher halten und Jannik Keller staubte zum Ausgleich ab, 1:1 (50.). Kottern gab jedoch nicht auf und wollte die vollen drei Punkte haben. Die beiden besten Chancen hierzu hatten Sezer Yazir und Marcello Barbera: Yazir traf in der 65. Minute nach einem Freistoß jedoch nur die Latte und auch bei der letzten Chance des Spiels traf Barbera nur Aluminium. Damit endete das Derby mit einem 1:1 Unentschieden, das Kottern im Kampf um den Relegationsplatz nicht weiterbringt und Sonthofen auf einem Relegationsplatz sitzenbleiben lässt.

„Wir haben ein unglückliches Tor hinnehmen müssen, sind wieder zurückgekommen und konnten den  Ausgleich erzielen. Danach war von uns fast gar nichts mehr zu sehen müssen am Ende froh sein über den Punkt, nach den beiden Lattenknallern,“ kommentierte Benjamin Müller, Trainer des 1. FC Sonthofen das Spiel.

„Wir haben uns gut vorbereitet auf das Spiel, aber wir haben nicht viele Vorteile daraus gezogen. Wir sind dann in Führung gegangen, aber ich habe in der Pause gewarnt, dass wir uns nicht zu sicher sein  können. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir den Ausgleich bekommen und hatten zweimal Pech bei den Lattentreffern. Schade, dass es am Ende nicht gereicht hat,“ so Esad Kahric, Trainer des TSV Kottern, im Anschluss.

Mehr Informationen zum Verein erhaltet Ihr unter TSV Kottern

Load More Posts

Mein Nutzer Profile

[rp_profile_edit]